DIN EN 60695-1-11 VDE 0471-1-11:2016-05 Prüfungen zur Beurteilung der Brandgefahr

DIN EN 60695-1-11 VDE 0471-1-11:2016-05 Prüfungen zur Beurteilung der Brandgefahr

Teil 1-11: Anleitung zur Beurteilung der Brandgefahr von elektrotechnischen Erzeugnissen – Beurteilung der Brandgefahr (IEC 60695-1-11:2014); Deutsche Fassung EN 60695-1-11:2015 Art/Status: Norm, gültig Ausgabedatum: 2016-05 VDE-Artnr.: 0400186

Ankündigungstext:

Bei der Gestaltung eines elektrotechnischen Produkts sind das Risiko eines Brands wie auch die potenziellen, mit Bränden verbundenen Gefährdungen zu berücksichtigen und durch die Bemessung von Bauelementen, Auslegung der Schaltung und die Wahl von Werkstoffen, so weit möglich, zu minimieren. Grundsätzlich gilt jeder Entzündung vorzubeugen oder aber gegebenenfalls eine Brandausbreitung einzudämmen.
Teil -1-11 der Reihe IEC 60695 gibt eine Anleitung für die Beurteilung der Brandgefahr von elektrotechnischen Produkten und für die sich daraus ergebende Entwicklung von Prüfungen.
Aufgezeigt wird ein gefahrenbezogenes Verfahren zur Festlegung zweckmäßiger Brandprüfungen und Anforderungen an die Eigenschaften der Produkte. Dabei werden Brandgeschehen oder -szenarien, die im Zusammenhang mit dem jeweiligen Produkt zu erkennen sind, beschrieben und, auf dieser Basis, messbare Brenneigenschaften des Produkts bewertet und geeignete Anforderungen festgelegt.
Diese Norm hat den Status einer Sicherheitsgrundnorm nach IEC Guide 104 und ISO/IEC Guide 51.
Sie richtet sich an Technische Komitees zur Umsetzung in Normen. Eine anwendungsspezifische Einbindung obliegt dann dem jeweiligen Technischen Komitee.
Gegenüber DIN EN 60695-1-11 (VDE 0471-1-11):2011-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Verweise und Begriffe aktualisiert, eine Beschreibung von Produktbereichen und Anwendungssituationen (Flussdiagramm 2) hinzugefügt, und Literaturhinweise ergänzt.

Ersatz-/Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN EN 60695-1-11 (VDE 0471-1-11):2011-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Verweisungen aktualisiert;
b) Begriffe aktualisiert;
c) Flussdiagramm 2 – Beschreibung von Produktbereichen und Anwendungssituationen – hinzugefügt;
d) Literaturhinweise ergänzt.

|
Ausgabe:

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Rittal GmbH & Co. KG
Bild: Rittal GmbH & Co. KG
Potenziale wachkitzeln

Potenziale wachkitzeln

Die ‚Low Hanging Fruits‘ sind in der Regel schon lange abgeerntet. Doch um Energie einzusparen, sucht die Industrie beständig nach weiteren Stellschrauben. Dass noch ziemlich Luft nach oben ist, zeigen die Schaltschrank-Kühlgeräte der Serie Blue e+ S von Rittal. Die Neuentwicklung wurde vor Markteinführung von Diehl Controls, Elektronik-Spezialist aus Wangen, in der eigenen Fertigung auf Herz und Nieren geprüft.

Bild: Häwa GmbH
Bild: Häwa GmbH
95 Prozent 
kundenindividuelle Lösungen

95 Prozent kundenindividuelle Lösungen

Ende März hatte der Schaltschrank-Spezialist Häwa zum Auftakt seiner diesjährigen Roadshow in sein Werk in
Bad Wörishofen eingeladen, um seinen neuen Show-Truck und sein Maschinengestell X-frame zu präsentieren, das an diesem Standort produziert wird. Im Interview mit dem SCHALTSCHRANKBAU erläuterte Geschäftsführer Arno Müller die Idee hinter der Tour und gab seine Einschätzung zu den aktuellen Trends der Branche.

Bild: EUREF-Campus Düsseldorf, © EUREF AG
Bild: EUREF-Campus Düsseldorf, © EUREF AG
Elektrizität 4.0

Elektrizität 4.0

In Düsseldorf entsteht mit dem EUREF Campus bis 2024 ein internationales Schaufenster der Energiewende auf über 80.000m². Rund 3.500 Menschen aus verschiedenen Unternehmen, Startups sowie Wissenschaft und Forschung sollen vor Ort in engem Austausch an den Zukunftsthemen Energie, Mobilität und Nachhaltigkeit arbeiten. Im Rahmen einer Baustellenführung konnten wir mit Peter Weckesser, Chief Digital Officer, und Chris Leong, Chief Marketing Officer, von Schneider Electric, dem Ankermieter und Technologiepartner im neuen Campus, über die Projektvision und das Gebäude der Zukunft sprechen.

Bild: ZVEH
Bild: ZVEH
Wahl des Hauptgeschäftsführers

Wahl des Hauptgeschäftsführers

Bei der ZVEH-Jahrestagung 2022 in Wiesbaden wählten die Delegierten den bisherigen stellvertretenden Hauptgeschäftsführer Alexander Neuhäuser (Mitte) zum Nachfolger von ZVEH-Hauptgeschäftsführer Ingolf Jakobi (links), der Ende 2022 in den Ruhestand gehen wird.

Anzeige

Anzeige

Anzeige