E DIN EN 61439-7 VDE 0660-600-7:2016-10 Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen

E DIN EN 61439-7 VDE 0660-600-7:2016-10 Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen

Teil 7: Schaltgerätekombinationen für bestimmte Anwendungen wie Marinas, Campingplätze, Marktplätze, Ladestationen für Elektrofahrzeuge (IEC 121B/42/CD:2016) Art/Status: Norm-Entwurf, gültig Ausgabedatum: 2016-10   Erscheinungsdatum: 2016-09-02 VDE-Artnr.: 1600149 Ende der Einspruchsfrist: 2016-11-02

Ankündigungstext:

Dieser Teil der Normreihe DIN EN 61439 (VDE 0660-600) wurde erarbeitet, um die besonderen Anforderungen und Prüfungen für Schaltgerätekombinationen festzulegen, an die Verbraucher nur für befristete Zeiträume angeschlossen werden.
Diese Schaltgerätekombinationen werden an Plätzen wie Marinas, Campingplätzen, Marktplätzen sowie Ladestationen für Elektrofahrzeuge errichtet und sind für die Bedienung durch Laien geeignet.
In der Norm werden die spezifischen Anforderungen an Schaltgerätekombinationen definiert, deren Bemessungsspannung 1 000 V bei Wechselspannung oder 1 500 V bei Gleichspannung nicht überschreitet. Weiterhin enthält dieser Normenteil Anforderungen an Schaltgerätekombinationen, die zur Verwendung bei der Erzeugung, Übertragung, Verteilung und Umformung elektrischer Energie und für die Steuerung von Betriebsmitteln, die elektrische Energie verbrauchen, vorgesehen sind.
Diese Norm gilt für alle Schaltgerätekombinationen, unabhängig davon, ob sie als Einzelstück konstruiert, hergestellt und nachgewiesen oder als Serienprodukt in größeren Stückzahlen hergestellt werden.

Ersatz-/Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN IEC/TS 61439-7 (VDE V 0660-600-7):2014-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Beseitigung von Überschneidungen mit anderen Normen, insbesondere der IEC 61851-1;
b) Definition der Prüfungen für mobile Schaltgerätekombinationen;
c) Einarbeitung der notwendigen Änderungen an den mechanischen Prüfungen;
d) Abgleichen der IP- und IK-Anforderungen mit den Anforderungen der anderen Normen für Schaltgerätekombinationen;
e) Allgemeine editorielle Überarbeitung.

|
Ausgabe:

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Häwa GmbH
Bild: Häwa GmbH
95 Prozent 
kundenindividuelle Lösungen

95 Prozent kundenindividuelle Lösungen

Ende März hatte der Schaltschrank-Spezialist Häwa zum Auftakt seiner diesjährigen Roadshow in sein Werk in
Bad Wörishofen eingeladen, um seinen neuen Show-Truck und sein Maschinengestell X-frame zu präsentieren, das an diesem Standort produziert wird. Im Interview mit dem SCHALTSCHRANKBAU erläuterte Geschäftsführer Arno Müller die Idee hinter der Tour und gab seine Einschätzung zu den aktuellen Trends der Branche.

Bild: EUREF-Campus Düsseldorf, © EUREF AG
Bild: EUREF-Campus Düsseldorf, © EUREF AG
Elektrizität 4.0

Elektrizität 4.0

In Düsseldorf entsteht mit dem EUREF Campus bis 2024 ein internationales Schaufenster der Energiewende auf über 80.000m². Rund 3.500 Menschen aus verschiedenen Unternehmen, Startups sowie Wissenschaft und Forschung sollen vor Ort in engem Austausch an den Zukunftsthemen Energie, Mobilität und Nachhaltigkeit arbeiten. Im Rahmen einer Baustellenführung konnten wir mit Peter Weckesser, Chief Digital Officer, und Chris Leong, Chief Marketing Officer, von Schneider Electric, dem Ankermieter und Technologiepartner im neuen Campus, über die Projektvision und das Gebäude der Zukunft sprechen.

Bild: ZVEH
Bild: ZVEH
Wahl des Hauptgeschäftsführers

Wahl des Hauptgeschäftsführers

Bei der ZVEH-Jahrestagung 2022 in Wiesbaden wählten die Delegierten den bisherigen stellvertretenden Hauptgeschäftsführer Alexander Neuhäuser (Mitte) zum Nachfolger von ZVEH-Hauptgeschäftsführer Ingolf Jakobi (links), der Ende 2022 in den Ruhestand gehen wird.

Anzeige

Anzeige

Anzeige