E DIN IEC/TS 60309-6 VDE V 0623-6:2016-06 Stecker, Steckdosen und Kupplungen für industrielle Anwendungen

E DIN IEC/TS 60309-6 VDE V 0623-6:2016-06 Stecker, Steckdosen und Kupplungen für industrielle Anwendungen

Teil 6: Niederspannungs-Docking-Steckverbinder mit Stiften und Kontaktbuchsen für mobile Energiespeichereinheiten (IEC 23H/341/CD:2015) Art/Status: Norm-Entwurf, gültig Ausgabedatum: 2016-06   Erscheinungsdatum: 2016-05-13 VDE-Artnr.: 1600130 Ende der Einspruchsfrist: 2016-07-13

Ankündigungstext:

Dieser Teil der IEC 60309 gilt für Steckverbinder (nachfolgend als Steckvorrichtungen bezeichnet), die in elektrischen Einrichtungen integriert oder an elektrischen Einrichtungen befestigt sind und zur Verbindung von Energiespeichermodulen mit einem zugeordneten Ladegerät, mit einer Energieverbrauchseinheit oder mit einem anderen Speichermodul ausgelegt sind.
Diese Steckvorrichtungen sind für Gleichstrom ausgelegt und dürfen einen Schutzkontakt und/oder optionale Hilfskontakte für Signalgebung und Daten enthalten. Diese Steckvorrichtungen haben einen Nennstrom von bis zu 1 000 A und Bemessungsbetriebsspannungen von bis zu 1 500 V Gleichstrom.
Die Liste der bevorzugten Bemessungswerte schließt andere Bemessungswerte nicht aus.
Diese Steckvorrichtungen sind ausschließlich für den Anschluss an stromführende Elemente aus Kupfer oder Kupferlegierungen (plattiert oder nicht plattiert) vorgesehen.
Diese Norm gilt auch für Steckvorrichtungen, die für den Betrieb unter Kleinspannung bestimmt sind.

|
Ausgabe:

Das könnte Sie auch Interessieren

Advertisement

Anzeige

Bild: Schneider Electric GmbH
Bild: Schneider Electric GmbH
Steuerungsanlagen funken Mayday

Steuerungsanlagen funken Mayday

Maschinenraum an Brücke: Mayday Mayday Mayday! Im Kino wissen wir sofort: hier ist Gefahr in Verzug. Der Grund: eine Abweichung vom Soll-Zustand bei den Messwerten. Wie im Maschinenraum eines Schiffes laufen auch im Steuerschrank alle Daten einer technischen Konstruktion zusammen und es werden permanent Ist- gegen Soll-Zustände abgeglichen. Weicht ein Wert von der Norm ab, ist tatsächlich auch Gefahr in Verzug und eine schnelle Reaktion gefordert. Moderne Steuerungsanlagen senden ihren Notruf jedoch nicht mehr über die Brücke – sie funken ihre Maydays direkt.

Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Marathonläufer mit integrierter Pulsuhr

Marathonläufer mit integrierter Pulsuhr

Kostengünstig, schnell und flexibel – die Anforderungen an die moderne Stromversorgung werden stetig höher bei gleichbleibendem Kostendruck. Dazu kommen globale Megatrends, wie z.B. Globalisierung, Konnektivität und Neoökologie (Energiewende, Bioboom), die komplette Industriezweige zu tiefgreifenden Veränderungen zwingen. In diesem Fachartikel werfen wir einen Blick auf die Wago Stromversorgung Pro 2 und wie die Themen Kommunikation und Wirkungsgrad Einfluss auf moderne Stromversorgungen im Schaltschrank haben.

Anzeige

Anzeige

Anzeige