DIN VDE 0100-520 VDE 0100-520 Beiblatt 1:2016-10 Errichten von Niederspannungsanlagen

DIN VDE 0100-520 VDE 0100-520 Beiblatt 1:2016-10 Errichten von Niederspannungsanlagen

Teil 5-52: Auswahl und Errichtung elektrischer Betriebsmittel – Kabel und Leitungsanlagen; Beiblatt 1: Erläuterungen zur Anwendung der normativen Anforderungen aus DIN VDE 0100-520 (VDE 0100-520):2013-06 Art/Status: Norm, gültig Ausgabedatum: 2016-10 VDE-Artnr.: 0100336

Ankündigungstext:

Dieses Beiblatt stellt eine Ergänzung zur DIN VDE 0100-520 (VDE 0100-520) dar, und gibt Hinweise zur Erleichterung bei der Planung, Auswahl, Errichtung und Instandhaltung von Kabel- und Leitungsanlagen.
Es wendet sich an alle, die sich mit der Planung, Auswahl und der Versorgung von Betriebsmitteln befassen, sowie an Personen, die elektrische Anlagen errichten, instand halten und gebrauchen.
Änderungen
Gegenüber DIN VDE 0100-520 Bbl 1 (VDE 0100-520 Bbl 1):2008-10 wurden folgende wesentliche Änderungen vorgenommen:
a) Überarbeitung des Anwendungsbereiches;
b) ergänzende Hinweise zu Elektroinstallationsrohrsystemen, geschlossenen Elektroinstallationskanalsystemen, zu öffnenden Elektroinstallationskanalsystemen, Kabelträgersysteme aufgenommen;
c) ergänzende Hinweise zur Auswahl und Errichtung von Kabel- und Leitungsanlagen nach den Umgebungseinflüssen bezüglich mechanische Beanspruchung und andere mechanische Beanspruchungen aufgenommen;
d) ergänzende Hinweise zu maximale Temperaturen der Anschlussklemmen unter ungestörten Betriebsbedingungen aufgenommen;
e) ergänzende Hinweise zum Anschluss von mehr-, fein- und feinstdrähtigen Leitern aufgenommen.

Ersatz-/Änderungsvermerk:

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN VDE 0100-520 VDE 0100-520 Beiblatt 1:2008-10

Gegenüber DIN VDE 0100-520 Beiblatt 1 (VDE 0100-520 Beiblatt 1):2008-10 wurden folgende wesentliche Änderungen vorgenommen:
a) Überarbeitung des Anwendungsbereiches, da der zugrunde liegende Leitfaden nicht Bestandteil der Normen der Reihe IEC 60364 ist, sondern ergänzende Informationen zur Umsetzung der normativen Anforderungen aus DIN VDE 0100-520 (VDE 0100-520):2013-06 zur Planung, Auswahl, Errichtung und Instandhaltung von Kabel- und Leitungsanlagen enthält;
b) ergänzende Hinweise zu Elektroinstallationsrohrsystemen, geschlossenen Elektroinstallationskanalsystemen, zu öffnenden Elektroinstallationskanalsystemen, Kabelträgersysteme aufgenommen;
c) ergänzende Hinweise zur Auswahl und Errichtung von Kabel- und Leitungsanlagen nach den Umgebungseinflüssen bezüglich mechanische Beanspruchung und andere mechanische Beanspruchungen aufgenommen;
d) ergänzende Hinweise zu maximale Temperaturen der Anschlussklemmen unter ungestörten Betriebsbedingungen aufgenommen;
e) ergänzende Hinweise zum Anschluss von mehr-, fein- und feinstdrähtigen Leitern aufgenommen.

|
Ausgabe:

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Dirk Quardt
Bild: Dirk Quardt
Zubehör für die Gehäusebelüftung

Zubehör für die Gehäusebelüftung

Kondenswasser in geschlossenen Gehäusen birgt eine Gefahr für bestehende Elektroinstallationen. Besonders bei hoher Abdichtung steigt das Risiko von Wasseransammlungen, da überschüssige Luftfeuchte nicht entweichen kann. Abhilfe schaffen speziell dazu entwickelte Systeme und Zubehörteile von Spelsberg, die das Innere trocken halten und somit eine reibungslose sowie sichere Funktion sicherstellen.

Bild: Di Matteo Group
Bild: Di Matteo Group
Proaktive Fernwartung von Dosiersystemen

Proaktive Fernwartung von Dosiersystemen

Die Zementindustrie ist eine der energieintensivsten Branchen überhaupt. Zur Erzeugung der thermischen Energie für den Brennofen kommen heute überwiegend alternative Brennstoffe aus unterschiedlichen Quellen zum Einsatz. Eine besondere Herausforderung ist die exakte Dosierung der Brennstoffe, über die der kontinuierliche Brennprozess gesteuert wird. Für eine gleichbleibende Produktqualität sorgt die permanente Anlagenüberwachung mit integrierter Fernwartung.

Anzeige

Anzeige

Anzeige