Ormazabal ergänzt Produktprogramm um neue 24kV-Schaltfelder
Eine Lösung für die primäre
Verteilebene bis 24 kV: die
neue cpg.0 lite von Ormazabal.
Eine Lösung für die primäre Verteilebene bis 24kV: die neue CPG.0 Lite von Ormazabal. – Bild: Ormazabal GmbH

Ormazabal hat ein neues System von anreihbaren, gasisolierten Schaltfeldern entwickelt. Die Schaltanlagenfamilie Typ CPG.0 Lite ist modular aufgebaut. Sie verfügt über ein Einfachsammelschienensystem für die Verwendung in Mittelspannungsnetzen mit bis zu 24kV und ist ausgelegt für Abzweig- und Sammelschienenströme von bis zu 1.250A. Die Spannungswandler sind im Kabelanschlussraum installiert und über einen Außenkonus-Anschluss Typ A mit dem Druckbehälter verbunden. Die Wandler sind schaltbar und ermöglichen einen einfachen Austausch. Der front- oder rückseitige Zugang sorgt zudem für einen zeitsparenden Ein- und Ausbau. Die Spannung kann sowohl am Kabelabgang als auch an der Sammelschiene gemessen werden. Durch die kompakte und integrierte Bauweise bietet die CPG.0 Lite eine Lösung für verschiedenste Anwendungen in der primären Verteilebene. Sie eignet sich aufgrund der freien Aufstellung, basierend auf der Störlichtbogenqualifikation IAC AFLR 25kA/1s, z.B. für den Einsatz in Wind- oder Solarparks, im Bergbau oder in der Eisen- und Stahlindustrie sowie als Übergabestation innerhalb des Verteilungsnetzes.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Systemtechnik Leber GmbH & Co. KG
Bild: Systemtechnik Leber GmbH & Co. KG
Geringes Gewicht, hohe Messqualität

Geringes Gewicht, hohe Messqualität

STL Systemtechnik Leber, offizieller Distributor des japanischen Netzteileherstellers Daitron, unterstützt die Nürnberger GMH Prüftechnik mit Ultra-Low-Noise Schaltnetzteilen bei der Optimierung mobiler Hohlwellenprüfanlagen, mit denen Radsatzwellen an Zügen auf etwaige Mängel hin überprüft werden. Dank ihres geringen Ripple & Noise von 10mVss sind diese Netzteile gerade in mobilen Systemen ein geeigneter Ersatz für Trafo-Lösungen. Das spart Platz und Gewicht bei weiterhin hoher Messqualität.

Bild: INWATEC
Bild: INWATEC
Gutes Klima für Messreaktor

Gutes Klima für Messreaktor

Ein Peltier-Klimagerät von Elmeko sorgt im Inwatrol L.nella+-Schaltschrank für die exakte Betriebstemperaturen des integrierten Messreaktors während des Messzyklus, um Prüfungszeiten auf wenige Stunden zu reduzieren.

Anzeige

Anzeige

Anzeige