Kabelverschraubung mit großem Klemmbereich
Die Kabelverschraubungen Progress multiLAYER sind mit metrischen Anschlussgewinden und Gehäusen aus vernickeltem Messing oder glasfaserverstärktem Polyamid erhältlich.
Die Kabelverschraubungen Progress multiLAYER sind mit metrischen Anschlussgewinden und Gehäusen aus vernickeltem Messing oder glasfaserverstärktem Polyamid erhältlich.Bild: Kaiser GmbH & Co KG

@Bildunterschrift:Die Kabelverschraubungen Progress multiLAYER sind mit metrischen Anschlussgewinden und Gehäusen aus vernickeltem Messing oder glasfaserverstärktem Polyamid erhä neuartige Kabelverschraubung mit einem besonderen Dichteinsatz und großen Klemmbereich hat die Kaiser Gruppe auf den Markt gebracht: Die von der Schweizer Tochtergesellschaft Agro entwickelte Progress Multilayer ist vor dem Hintergrund konzipiert worden, dass die Herstellung von Kabelbäumen vermehrt ausgelagert und die Verkabelung beispielsweise von Antriebssystemen und Umformern durch externe Kabelkonfektionäre ausgeführt wird. Dabei kommen oft unterschiedliche Kabel zum Einsatz, so dass bei der Installation der Kabelbäume eine große Flexibilität gefordert ist. An diesem Punkt setzt die neue Kabelverschraubung an, die mit ihrem vierteiligen Dichteinsatz für hohe Montageflexibilität sorgt. So können verschiedene Kabel mit unterschiedlichen Durchmessern durch die Verschraubung geführt werden. Beispielsweise lassen sich durch eine Progress Multilayer mit Anschlussgewinde M20 Kabel in den Durchmessern von 3,5 bis 15mm führen. Ein geschlitzter Dichteinsatz erlaubt dabei eine schnelle Montage auch bei vorkonfektionierten Kabeln und macht diese Verschraubung universell einsetzbar. So muss pro Anschlussgewinde nur noch eine Art der Kabelverschraubung bevorratet werden. Der Dichteinsatz bietet einen großen Klemmbereich und verfügt über einen integrierten Staubschutz für die Kabelverschraubung.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige