Experten-Tipps zu EMV und Industrie

Experten-Tipps zu EMV und Industrie

Rittal und Eplan bieten auf dem Automatisierungstreff in Böblingen zwei praxisnahe Anwenderworkshops zu den Themen ‚EMV-gerechte Automatisierung‘ und ‚Elektrokonstruktion im Zeitalter Industrie 4.0 – Einstieg in die Konfiguration‘. Die Fachseminare für Planer von Steuerungs- und Schaltanlagen finden am 30. März in der Kongresshalle in Böblingen statt. Elektrische und magnetische Felder, die zu Störungen führen können, finden sich nahezu überall – von industriellen Anwendungen bis zur Informationstechnologie.

 (Bild: Rittal GmbH & Co. KG)

(Bild: Rittal GmbH & Co. KG)

Im Rittal-Anwenderworkshop ‚EMV-gerechte Automatisierung nach EMV-Richtlinie – von der Risikoanalyse bis zur Realisierung‘ erhalten Teilnehmer einen Einblick in Grundlagen, gesetzliche Regelungen und Normen sowie in Anwendungsfelder. Ziel ist, bereits bei der Planung einer Automatisierungslösung mögliche EMV-Risiken zu identifizieren und Maßnahmen zu deren Verringerung umsetzen zu können. Der Anwenderworkshop findet statt am 30. März von 14:00 bis 17.00 Uhr. Anmeldungen zu den Anwender-Workshops richten Interessenten an die E-Mail-Adresse sc@rittal.de.

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:
Rittal GmbH & Co. KG
www.rittal.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Advertisement

Anzeige

Bild: Schneider Electric GmbH
Bild: Schneider Electric GmbH
Steuerungsanlagen funken Mayday

Steuerungsanlagen funken Mayday

Maschinenraum an Brücke: Mayday Mayday Mayday! Im Kino wissen wir sofort: hier ist Gefahr in Verzug. Der Grund: eine Abweichung vom Soll-Zustand bei den Messwerten. Wie im Maschinenraum eines Schiffes laufen auch im Steuerschrank alle Daten einer technischen Konstruktion zusammen und es werden permanent Ist- gegen Soll-Zustände abgeglichen. Weicht ein Wert von der Norm ab, ist tatsächlich auch Gefahr in Verzug und eine schnelle Reaktion gefordert. Moderne Steuerungsanlagen senden ihren Notruf jedoch nicht mehr über die Brücke – sie funken ihre Maydays direkt.

Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Marathonläufer mit integrierter Pulsuhr

Marathonläufer mit integrierter Pulsuhr

Kostengünstig, schnell und flexibel – die Anforderungen an die moderne Stromversorgung werden stetig höher bei gleichbleibendem Kostendruck. Dazu kommen globale Megatrends, wie z.B. Globalisierung, Konnektivität und Neoökologie (Energiewende, Bioboom), die komplette Industriezweige zu tiefgreifenden Veränderungen zwingen. In diesem Fachartikel werfen wir einen Blick auf die Wago Stromversorgung Pro 2 und wie die Themen Kommunikation und Wirkungsgrad Einfluss auf moderne Stromversorgungen im Schaltschrank haben.

Anzeige

Anzeige

Anzeige