Elektroindustrie: Moderates Wachstum von einem Prozent für 2016 erwartet

Elektroindustrie: Moderates Wachstum von einem Prozent für 2016 erwartet

Der ZVEI bestätigt seine Prognose vom Jahresanfang und erwartet für 2016 ein moderates Wachstum der deutschen Elektroindustrie. „Wir rechnen in diesem Jahr mit einem Plus von einem Prozent bei der preisbereinigten Produktion“, so ZVEI-Präsident Michael Ziesemer (Foto).

„ Der Umsatz sollte mit zwei Prozent etwas stärker zulegen und damit die Höchstmarke von 2008 in Höhe von 182Mrd. Euro überbieten können.“ Der Start ins Jahr 2016 verlief gemischt: Die Zahlen für Januar sind eher verhalten, die für Februar dagegen relativ gut ausgefallen. Werden beide Monate zusammen betrachtet, lag die reale Produktion der deutschen Elektroindustrie 0,3% höher als im Vorjahr. Der Branchenumsatz – der auch die Dienstleistungen umfasst – legte um 2,5% auf 27,1Mrd. € zu. Die Exporte (inklusive Re-Exporte) der Elektroindustrie erhöhten sich im gleichen Zeitraum um 3,1%. Schließlich gingen 2,7%mehr Bestellungen als vor Jahresfrist ein. Gemäß der jüngsten Umfrage des ZVEI gehen zufolge drei Viertel der befragten Unternehmen dieses Jahr von einem Erlösanstieg von zwei Prozent oder mehr aus.

Thematik: News
| News
Ausgabe:

Das könnte Sie auch Interessieren

Advertisement

Anzeige

Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Marathonläufer mit integrierter Pulsuhr

Marathonläufer mit integrierter Pulsuhr

Kostengünstig, schnell und flexibel – die Anforderungen an die moderne Stromversorgung werden stetig höher bei gleichbleibendem Kostendruck. Dazu kommen globale Megatrends, wie z.B. Globalisierung, Konnektivität und Neoökologie (Energiewende, Bioboom), die komplette Industriezweige zu tiefgreifenden Veränderungen zwingen. In diesem Fachartikel werfen wir einen Blick auf die Wago Stromversorgung Pro 2 und wie die Themen Kommunikation und Wirkungsgrad Einfluss auf moderne Stromversorgungen im Schaltschrank haben.

Anzeige

Anzeige

Anzeige