Elektroindustrie: Moderates Wachstum von einem Prozent für 2016 erwartet

Elektroindustrie: Moderates Wachstum von einem Prozent für 2016 erwartet

Der ZVEI bestätigt seine Prognose vom Jahresanfang und erwartet für 2016 ein moderates Wachstum der deutschen Elektroindustrie. „Wir rechnen in diesem Jahr mit einem Plus von einem Prozent bei der preisbereinigten Produktion“, so ZVEI-Präsident Michael Ziesemer (Foto).

„ Der Umsatz sollte mit zwei Prozent etwas stärker zulegen und damit die Höchstmarke von 2008 in Höhe von 182Mrd. Euro überbieten können.“ Der Start ins Jahr 2016 verlief gemischt: Die Zahlen für Januar sind eher verhalten, die für Februar dagegen relativ gut ausgefallen. Werden beide Monate zusammen betrachtet, lag die reale Produktion der deutschen Elektroindustrie 0,3% höher als im Vorjahr. Der Branchenumsatz – der auch die Dienstleistungen umfasst – legte um 2,5% auf 27,1Mrd. € zu. Die Exporte (inklusive Re-Exporte) der Elektroindustrie erhöhten sich im gleichen Zeitraum um 3,1%. Schließlich gingen 2,7%mehr Bestellungen als vor Jahresfrist ein. Gemäß der jüngsten Umfrage des ZVEI gehen zufolge drei Viertel der befragten Unternehmen dieses Jahr von einem Erlösanstieg von zwei Prozent oder mehr aus.

Thematik: News
| News
Ausgabe:

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Häwa GmbH
Bild: Häwa GmbH
95 Prozent 
kundenindividuelle Lösungen

95 Prozent kundenindividuelle Lösungen

Ende März hatte der Schaltschrank-Spezialist Häwa zum Auftakt seiner diesjährigen Roadshow in sein Werk in
Bad Wörishofen eingeladen, um seinen neuen Show-Truck und sein Maschinengestell X-frame zu präsentieren, das an diesem Standort produziert wird. Im Interview mit dem SCHALTSCHRANKBAU erläuterte Geschäftsführer Arno Müller die Idee hinter der Tour und gab seine Einschätzung zu den aktuellen Trends der Branche.

Bild: EUREF-Campus Düsseldorf, © EUREF AG
Bild: EUREF-Campus Düsseldorf, © EUREF AG
Elektrizität 4.0

Elektrizität 4.0

In Düsseldorf entsteht mit dem EUREF Campus bis 2024 ein internationales Schaufenster der Energiewende auf über 80.000m². Rund 3.500 Menschen aus verschiedenen Unternehmen, Startups sowie Wissenschaft und Forschung sollen vor Ort in engem Austausch an den Zukunftsthemen Energie, Mobilität und Nachhaltigkeit arbeiten. Im Rahmen einer Baustellenführung konnten wir mit Peter Weckesser, Chief Digital Officer, und Chris Leong, Chief Marketing Officer, von Schneider Electric, dem Ankermieter und Technologiepartner im neuen Campus, über die Projektvision und das Gebäude der Zukunft sprechen.

Bild: ZVEH
Bild: ZVEH
Wahl des Hauptgeschäftsführers

Wahl des Hauptgeschäftsführers

Bei der ZVEH-Jahrestagung 2022 in Wiesbaden wählten die Delegierten den bisherigen stellvertretenden Hauptgeschäftsführer Alexander Neuhäuser (Mitte) zum Nachfolger von ZVEH-Hauptgeschäftsführer Ingolf Jakobi (links), der Ende 2022 in den Ruhestand gehen wird.

Anzeige

Anzeige

Anzeige