Prozessanzeige in zylindrischer Bauform

Prozessanzeige in zylindrischer Bauform

Industrielle Prozesse zuverlässig zu überwachen, ist Aufgabe der ITP11 von AkYtec. Die universell einsetzbare Prozessanzeige wurde nun komplett überarbeitet und um einige Features erweitert.

Die Prozessanzeige ITP11 wird schleifengespeist betrieben und lässt sich in Standardbohrungen verbauen. (Bild: AkYtec GmbH)

Die mikroprozessorgesteuerte Digitalanzeige ITP11 eignet sich für den schnellen und komfortablen Aufbau von Visualisierungssystemen für verschiedene Anwendungen. Dabei kann sie sowohl als günstige Zusatzanzeige der Messwerte vor Ort als auch als ein Bestandteil einer komplexen Visualisierung dienen. Die wahlweise mit roten oder grünen LEDs ausgestatteten Anzeige kann nicht nur lineare Signale 4-20mA skalieren, sondern erlaubt auch die Quadratwurzel-Linearisierung des Eingangssignals. Das 4-20-mA-Anzeigemodul mit rundem Körper passt im Gegensatz zu anderen auf dem Markt erhältlichen Anzeigen in jede 22,5-mm-Standardöffnung für Signallampen. Dadurch ist das mikroprozessortgesteuerte ITP11 bequem und schnell zu montieren. Die schlanke Bauweise erlaubt es, viele Displays in einer Schaltschranktür oder einer Schalttafel zu installieren. Mit der Schutzart IP65 gewährleistet die Prozessanzeige Schutz gegen Wasser sowie Staub und ist für industrielle Umgebungen z.B. in der Wasserversorgung oder in der thermischen Verarbeitung geeignet. Sie ist nun mit einer Blinkalarm-Funktion bei Sollwertabweichungen ausgestattet und garantiert einen maximalen Spannungsabfall von 4V.

In roter und grüner LED-Farbe erhältlich, kann die Prozessanzeige nun bei Unter- oder Überschreiten eines vorab eingestellten Grenzwertes auch blinken. (Bild: AkYtec GmbH)

Thematik: Allgemein
Ausgabe:
akYtec GmbH
www.akytec.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Häwa GmbH
Bild: Häwa GmbH
95 Prozent 
kundenindividuelle Lösungen

95 Prozent kundenindividuelle Lösungen

Ende März hatte der Schaltschrank-Spezialist Häwa zum Auftakt seiner diesjährigen Roadshow in sein Werk in
Bad Wörishofen eingeladen, um seinen neuen Show-Truck und sein Maschinengestell X-frame zu präsentieren, das an diesem Standort produziert wird. Im Interview mit dem SCHALTSCHRANKBAU erläuterte Geschäftsführer Arno Müller die Idee hinter der Tour und gab seine Einschätzung zu den aktuellen Trends der Branche.

Bild: EUREF-Campus Düsseldorf, © EUREF AG
Bild: EUREF-Campus Düsseldorf, © EUREF AG
Elektrizität 4.0

Elektrizität 4.0

In Düsseldorf entsteht mit dem EUREF Campus bis 2024 ein internationales Schaufenster der Energiewende auf über 80.000m². Rund 3.500 Menschen aus verschiedenen Unternehmen, Startups sowie Wissenschaft und Forschung sollen vor Ort in engem Austausch an den Zukunftsthemen Energie, Mobilität und Nachhaltigkeit arbeiten. Im Rahmen einer Baustellenführung konnten wir mit Peter Weckesser, Chief Digital Officer, und Chris Leong, Chief Marketing Officer, von Schneider Electric, dem Ankermieter und Technologiepartner im neuen Campus, über die Projektvision und das Gebäude der Zukunft sprechen.

Bild: ZVEH
Bild: ZVEH
Wahl des Hauptgeschäftsführers

Wahl des Hauptgeschäftsführers

Bei der ZVEH-Jahrestagung 2022 in Wiesbaden wählten die Delegierten den bisherigen stellvertretenden Hauptgeschäftsführer Alexander Neuhäuser (Mitte) zum Nachfolger von ZVEH-Hauptgeschäftsführer Ingolf Jakobi (links), der Ende 2022 in den Ruhestand gehen wird.

Anzeige

Anzeige

Anzeige