„Die Alternative zur Sonderkonstruktion“

Ist es denkbar, die Lieferzeit weiter zu verkürzen, oder ist hier das Ende der Fahnenstange erreicht?

Fiedler: Tatsächlich arbeiten wir gerade daran die Fertigungsprozesse noch enger zu verzahnen, um noch einen oder zwei Tage einzusparen. Allerdings vergleichen wir uns aktuell mit Marktbegleitern, die bei Sonderlösungen eine Lieferzeit von neun bis 15 Wochen bieten.

Ist Ihr Konfigurator weitestgehend ausgereift, oder wird es auf Sicht zusätzliche Features bzw. Optimierungen geben?

Fiedler: Ausgereift im Sinne von Prozesssicherheit, ja. Allerdings wären wir nicht wir, wenn es mit der Entwicklung nicht weiter gehen würde. Ständig nutzen wir das Feedback unserer Kunden dazu, das System an deren Anforderungen anzupassen. Neben den bereits angesprochenen Erweiterungen bei den Komponenten soll es auch weitere Modelle geben. Wir denken dabei z.B. an Modelle im Hygienebereich oder auch an große Standschränke. Auch die immer mehr ins Hintertreffen geratene Oberfläche des Adobe Flashplayers wird in absehbarer Zeit durch eine neue, zukunftsweisende Programmierung ersetzt werden. Damit werden auch weitere Features wie das Zoomen der Ansichten mit eingebaut. (jwz)

Seiten: 1 2 3 4Auf einer Seite lesen

FiMAB Fiedler Maschinenbau Blechbearbeitung GmbH
www.fimab.eu

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Systemtechnik Leber GmbH & Co. KG
Bild: Systemtechnik Leber GmbH & Co. KG
Geringes Gewicht, hohe Messqualität

Geringes Gewicht, hohe Messqualität

STL Systemtechnik Leber, offizieller Distributor des japanischen Netzteileherstellers Daitron, unterstützt die Nürnberger GMH Prüftechnik mit Ultra-Low-Noise Schaltnetzteilen bei der Optimierung mobiler Hohlwellenprüfanlagen, mit denen Radsatzwellen an Zügen auf etwaige Mängel hin überprüft werden. Dank ihres geringen Ripple & Noise von 10mVss sind diese Netzteile gerade in mobilen Systemen ein geeigneter Ersatz für Trafo-Lösungen. Das spart Platz und Gewicht bei weiterhin hoher Messqualität.

Bild: INWATEC
Bild: INWATEC
Gutes Klima für Messreaktor

Gutes Klima für Messreaktor

Ein Peltier-Klimagerät von Elmeko sorgt im Inwatrol L.nella+-Schaltschrank für die exakte Betriebstemperaturen des integrierten Messreaktors während des Messzyklus, um Prüfungszeiten auf wenige Stunden zu reduzieren.

Anzeige

Anzeige

Anzeige