Eingesparte Zeit ist heute das A und O

Reihenklemmen im Einsatz bei Verpackungsmaschinen

Eingesparte Zeit ist heute das A und O

Wächter Packautomatik ist ein gefragter Spezialist für sekundäre Verpackungsanlagen. In seinen Maschinen und Anlagen verwendet das Unternehmen Reihenklemmen mit Push In-Anschlusstechnologie aus der Klippon Connect A-Reihe von Weidmüller. Zum Einsatz kommt das Universal- und Applikationsprogramm.

 Stefan Zumbrock (links) von Wächter Packautomatik und Stefan Lübbers von Weidmüller (rechts) diskutieren den Aufbau einer Klemmleiste. (Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG)

Stefan Zumbrock (links) von Wächter Packautomatik und Stefan Lübbers von Weidmüller (rechts) diskutieren den Aufbau einer Klemmleiste. (Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG)

Seit mehr als 43 Jahren entwickelt und fertigt Wächter Packautomatik diverse Verpackungslösungen nach den Anforderungen, Wünschen und Bedürfnissen der Kunden. Ob Tray- und Wrap-Around-Packer, Tray- und Steigenaufrichter, Transport- und Verteilersysteme, Palettierer, Federeinbringungs- und Trittschallapplikationsanlagen, die innovativen Maschinen und Anlagen überzeugen durch eine sehr gute Leistung und Zuverlässigkeit sowie größtmögliche Flexibilität. Zum Kundenstamm zählen Unternehmen der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, der Fußbodenindustrie und weitere Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen. Im hauseigenen Schaltschrankbau verwendet Wächter für seine Maschinen und Anlagen Industrial Connectivity-Lösungen von Weidmüller, u.a. die Reihenklemmen der Klippon Connect A-Reihe mit der Push In Anschlusstechnologie. Der Anwender profitiert von einer zeitsparenden Planung und Projektierung, fehlerfreien Verdrahtung, schnellen Markierung, etc.. Weidmüller hat seine Reihenklemmen der A-Reihe in einem Universal- und Applikationsprogramm aufgeteilt. Wächter Packautomatik setzt die Reihenklemmen erstmalig in einer Verpackungsmaschine für Teppichböden ein. Die neue Verpackungsmaschine sollte zukunftssicher ausgerüstet werden, auch im Bereich der Anschlusstechnik. „Gleich zu Beginn der Planungsphase haben wir Stefan Lübbers vom Weidmüller Vertrieb angesprochen,“ berichtet Jürgen Schulte Elektromeister bei Wächter. „Der Vertriebsingenieur hatte uns bei seinen regelmäßigen Besuchen die neue Klippon Connect A-Reihe vorgestellt und uns entsprechend sensibilisiert. In diversen Planungs- und Konstruktionsgesprächen stand er uns mit Rat und Tat zur Seite. Lübbers und seine Innendienstkollegen zeigten uns eine Vielzahl von Möglichkeiten auf, wie wir die verschiedenen Varianten der A-Reihe vorteilhaft und gewinnbringend einsetzen können. So reifte der Entschluss, den Umstieg auf die A-Reihe zu unternehmen.“

Seiten: 1 2 3 4Auf einer Seite lesen

Thematik: Allgemein
Ausgabe:
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG
www.weidmueller.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Advertisement

Anzeige

Bild: Schneider Electric GmbH
Bild: Schneider Electric GmbH
Steuerungsanlagen funken Mayday

Steuerungsanlagen funken Mayday

Maschinenraum an Brücke: Mayday Mayday Mayday! Im Kino wissen wir sofort: hier ist Gefahr in Verzug. Der Grund: eine Abweichung vom Soll-Zustand bei den Messwerten. Wie im Maschinenraum eines Schiffes laufen auch im Steuerschrank alle Daten einer technischen Konstruktion zusammen und es werden permanent Ist- gegen Soll-Zustände abgeglichen. Weicht ein Wert von der Norm ab, ist tatsächlich auch Gefahr in Verzug und eine schnelle Reaktion gefordert. Moderne Steuerungsanlagen senden ihren Notruf jedoch nicht mehr über die Brücke – sie funken ihre Maydays direkt.

Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Marathonläufer mit integrierter Pulsuhr

Marathonläufer mit integrierter Pulsuhr

Kostengünstig, schnell und flexibel – die Anforderungen an die moderne Stromversorgung werden stetig höher bei gleichbleibendem Kostendruck. Dazu kommen globale Megatrends, wie z.B. Globalisierung, Konnektivität und Neoökologie (Energiewende, Bioboom), die komplette Industriezweige zu tiefgreifenden Veränderungen zwingen. In diesem Fachartikel werfen wir einen Blick auf die Wago Stromversorgung Pro 2 und wie die Themen Kommunikation und Wirkungsgrad Einfluss auf moderne Stromversorgungen im Schaltschrank haben.

Anzeige

Anzeige

Anzeige