Individualisierbare Kabeldurchführungen
Flexibilität auch bei Standardprodukten
Bei der effizienten und sicheren Fertigung von Schaltschränken spielen Kabeldurchführungen eine nicht unbedeutende Rolle. Entsprechend groß ist das Angebot an verfügbaren Lösungen am Markt. Cama System aus dem baden-württembergischen Leutenbach ist ein vergleichsweise junger Player am Markt. Im Gespräch mit dem SCHALTSCHRANKBAU erläutert Andrea Wegscheider, geschäftsführende Gesellschafterin bei Cama System, die Besonderheiten ihres Produktsortiments.
Mit ihrem Angebot an Kabeldurchführungen ist Cama System vergleichsweise neu am Markt.
Mit ihrem Angebot an Kabeldurchführungen ist Cama System vergleichsweise neu am Markt.Bild: Cama System GmbH
Frau Wegscheider, Sie bezeichnen Ihr Unternehmen als Startup mit 30-jähriger Erfahrung. Was ist darunter zu verstehen?

Andrea Wegscheider: Das gesamte Cama-Team hat jahrelange Erfahrung im Bereich Kabeldurchführungen. Unsere Expertise umfasst alle relevanten Schwerpunkte von der Produktentwicklung über Konstruktion und Produktion bis hin zu Marketing und Vertrieb. Zusätzlich bringen wir aber vor allem viel Erfahrung zu den Anwendungen beim Kunden ein.

Wie viele Mitarbeiter hat Cama System zurzeit?

Wegscheider: Aktuell sind wir noch unter 10 Mitarbeitern, für dieses Jahr haben wir drei bis fünf weitere Stellen zu besetzen. Den Bereich Produktion realisieren wir über unseren Partner.

Das Marktsegment Kabeldurchführungen wird durch etliche Unternehmen bereits mit Lösungen unterschiedlicher Art bedient: Unsere Marktübersicht beispielsweise listet zwölf Anbieter. Welche Besonderheiten würden Sie im Cama-Sortiment herausheben, die bei den anderen Anbietern so nicht zu finden sind? Gibt es besondere Stärken?
Flexibilität und Individualisierbarkeit sind für unsere Kunden sehr wichtig.
Bild: Cama System GmbH

Flexibilität und Individualisierbarkeit sind für unsere Kunden sehr wichtig.

Andrea Wegscheider

Wegscheider: Die Positionierung unserer Marke hinsichtlich des Produktportfolios wurde u.a. auch durch unsere Kunden geprägt. Wir erhielten Anfragen für kundenspezifische Produkte, außerdem wurden häufig die Themen Flexibilität und Individualisierbarkeit angesprochen. Aus diesen Anforderungen und Projekten haben wir verschiedene Produktgruppen abgeleitet. Hervorzuheben sind hier sicher unsere teilbaren, kundenspezifischen Midi/Maxi-Lösungen für Kabeldurchmesser bis 70mm sowie unsere geschlossenen, ebenfalls kundenspezifischen Plate-Lösungen. Die Plate-Lösungen sind nicht nur flexibel hinsichtlich Form, Größe und Anzahl der Durchführungen. Produktkomponenten wie Aluminium oder Edelstahl sowie verschiedene EPDM-Materialien, z.B. mit FDA oder EN45545-2 Zulassungen, sind ebenfalls realisierbar. IP-Schutzklassen IP65 und 66 sind Standard, bis IP67 und IP68 ist mit entsprechender konstruktiver Anpassung möglich. Um die Individualisierung zu komplettieren, sind selbst Designwünsche (Farbe, Beschriftung usw.) problemlos umsetzbar. Die konsequente Orientierung am Kundenwunsch bei hervorragendem Preis-/Leistungsverhältnis ist einzigartig. Wichtig war uns auch den Aspekt Flexibilität bei unseren Standardprodukten, z.B. bei unserer teilbaren Mini-Serie einfließen zu lassen. So kann der Kunde mit unseren Mini-Rahmen alle denkbaren Kabelkombinationen von 3 bis 33mm abdecken. Dies wird durch den frei bestückbaren Innenraum des Rahmens ermöglicht. Für den Kunden bedeutet dies u.a. eine deutliche Reduzierung der Lagerartikel. Außerdem gewährleisten wir durch die Dichtlippengeometrie der Tüllen einen Kabelklemmbereich bis 1,6mm – und dies alles bis IP66. Durch die im Rahmen integrierte Dichtung sind beispielsweise keine Moosgummidichtungen nötig. Selbstverständlich orientieren wir uns bei Bohrbildern und Ausbruchmaßen am gängigen Standard.

Welche Branche fragt Ihre Produkte derzeit besonders stark nach?

Wegscheider: Unsere Anfragen erhalten wir aus den verschiedensten Branchen. Zum einen natürlich aus dem klassischen Maschinen- und Anlagenbau, Kabelkonfektion, Automation – den deutlichsten Zuwachs sehen wir allerdings in den Bereichen erneuerbare Energien, Elektromobilität sowie Food & Beverage.

Welche Ihrer Lösungen eignen sich speziell für den Schaltschrankbau?

Wegscheider: Für den Schaltschrankbau und die hier üblichen Standardausbrüche und Bohrbilder sehe ich unsere Produktlinien Mini und Plate im Fokus, für große Kabeldurchmesser bis 70mm außerdem die teilbaren Maxi-Kabeldurchführungen. Die teilbaren Produkte der Cama Mini-Serie eignen sich für alle vorkonfektionierten Kabel von 3 bis 33mm. Durch den Einsatz von Mehrfachtüllen können z.B. mit unserem Mini F24-Rahmen bis zu 40 Kabel durchgeführt werden. Außerdem unsere Cama Plate für nicht konfektionierte Leitungen. Hier bieten wir neben den erwähnten kundenspezifischen Lösungen auch ein Standardportfolio an, lieferbar ab Lager. Mit diesen Produkten erreichen wir ebenfalls IP66 und decken ein großes Spektrum an Kabeldurchmessern ab. Für die großen Kabeldurchmesser haben wir uns für eine Kombination aus Metall und EPDM entschieden, um hier die notwendigen Anforderungen gewährleisten zu können.

Stellen Sie Ihre Kabeldurchführungen selber her oder lassen Sie fertigen?

Wegscheider: Alle unsere Kabeldurchführungen sind Eigenentwicklungen, teilweise zum Patent angemeldet. So wird die Cama Mini komplett vom Werkzeugbau bis zum fertigen Endprodukt in Deutschland hergestellt. Dafür haben wir uns für einen lokalen Produktionspartner entschieden. Unsere Flex-Produkte werden ausschließlich auf Fertigungsanlagen innerhalb unserer Firmengruppe hergestellt. So garantieren wir auch in diesen Zeiten eine permanente Verfügbarkeit aller Produkte.

Wie erfolgt der Vertrieb Ihrer Produkte: in Eigenregie oder über Vertriebspartner?

Wegscheider: Wir arbeiten mit Vertriebspartnern zusammen. Hier ist uns vor allem eine partnerschaftliche Zusammenarbeit auf Augenhöhe wichtig. Bei Kundenprojekten stehen wir selbstverständlich immer beratend zur Seite – aktuell leider vorwiegend digital.

Gibt es besondere Herausforderungen a) aus dem Markt heraus und b) technischer Art, denen Sie sich derzeit besonders widmen?

Wegscheider: Wir sehen weiterhin einen deutlichen Trend hin zu mehr Individualisierbarkeit bei einem vernünftigen Preis-/Leistungsverhältnis. Dies hatten wir bereits bei unserem aktuellen Produktportfolio im Fokus und werden diese Aspekte auch bei künftigen Neuentwicklungen konsequent verfolgen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Advertisement

Anzeige

Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Marathonläufer mit integrierter Pulsuhr

Marathonläufer mit integrierter Pulsuhr

Kostengünstig, schnell und flexibel – die Anforderungen an die moderne Stromversorgung werden stetig höher bei gleichbleibendem Kostendruck. Dazu kommen globale Megatrends, wie z.B. Globalisierung, Konnektivität und Neoökologie (Energiewende, Bioboom), die komplette Industriezweige zu tiefgreifenden Veränderungen zwingen. In diesem Fachartikel werfen wir einen Blick auf die Wago Stromversorgung Pro 2 und wie die Themen Kommunikation und Wirkungsgrad Einfluss auf moderne Stromversorgungen im Schaltschrank haben.

Anzeige

Anzeige

Anzeige