Neues Anschraubscharnier benötigt keinen Scharnierstift
Sekundenschnell montiert
Emka erweitert seine Produktpalette um ein neues Anschraubscharnier und bietet seinen Kunden damit eine Alternative zu herkömmlichen Lösungen. Die Besonderheit: Das neue Scharnier kommt ohne den üblichen Scharnierstift aus.
Das neue Anschraubscharnier kommt ohne den üblichen Scharnierstift aus.
Das neue Anschraubscharnier kommt ohne den üblichen Scharnierstift aus.Bild: Emka Beschlagteile GmbH & Co. KG

Mit dem neuen Anschraubscharnier ohne Stift bietet Emka seinen Kunden eine Neuentwicklung, die laut eigenen Angaben einen Kostenvorteil gegenüber herkömmlichen Anschraubscharnieren mit Scharnierstiften mit sich bringt. Die Konstruktion ermöglicht eine werkzeuglose Montage binnen weniger Sekunden. Dazu werden zunächst die beiden identischen Scharnierhälften in der 270°-Stellung ineinandergesteckt. Anschließend schwenkt der Monteur die zusammengesteckten Scharnierhälften in die 180°-Stellung. Bereits jetzt sind beide Hälften auch ohne Scharnierstift fest miteinander verbunden. In der 180°-Stellung wird das Scharnier nun an dem vorgesehenen Einsatzbereich mit Senkschrauben befestigt. Die Optik und das Lochbild sind zu der herkömmlichen Lösung mit Scharnierstift identisch.

In drei Größen und vier Materialien erhältlich

Emka liefert das Scharnier je nach Kundenwunsch bereits vormontiert oder als einzelne Scharnierhälften für die oben beschriebene Selbstmontage. Das designgeschützte Scharnier ist in drei verschiedenen Größen erhältlich: 60x60mm (M8), 50x50mm (M6) und 40x40mm (M5). Zudem können Kunden aus vier verschiedenen Materialien und mehreren Oberflächen wählen: Polyamid (Spritzguss aus glasfaserverstärktem Kunststoff), Zink (Druckguss, schwarz-gepulvert oder verchromt), Aluminium (Druckguss, schwarz gepulvert oder anthrazit eloxiert) sowie Edelstahl (Feinguss, geschliffen oder industriepoliert). Während Polyamid ein preisgünstigster Werkstoff ist, besitzt Zink-Druckguss eine hohe Festigkeit und Lebensdauer. Das Scharnier aus Aluminium zeichnet sich wiederum durch sein geringes Gewicht und der extremen Korrosions- und Witterungsbeständigkeit aus. Letztere leistet auch die aus Edelstahl gefertigte Version. Diese bietet darüber hinaus eine edle Optik und passt in der Werkstoffauswahl sehr gut zu Edelstahlschränken.

Bild: Emka Beschlagteile GmbH & Co. KG
EMKA Beschlagteile GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Zusammenarbeit zwischen ABB und Caverion: Entwicklung klimaneutraler Gebäude

Zusammenarbeit zwischen ABB und Caverion: Entwicklung klimaneutraler Gebäude

ABB, einer der weltweit führenden Technologieanbieter für elektrische Energieverteilung und Energiemanagement, und Caverion, ein in Nord- und Mitteleuropa ansässiger Experte für intelligente und nachhaltige Gebäude, haben am 8. September 2022 eine gemeinsame Vereinbarung zur Stärkung ihrer Zusammenarbeit bei der Förderung von Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in Gebäuden unterzeichnet.

Bild: ILME GmbH
Bild: ILME GmbH
Zuverlässige Verriegelung von Steckverbindern

Zuverlässige Verriegelung von Steckverbindern

Il-Brid, der Hybrid-Steckverbinder-Verschluss der Firma Ilme, kombiniert einen Bügel aus Thermoplast mit einer integrierten Edelstahlfeder und bietet dadurch nicht nur eine verschleißarme und zuverlässige Verriegelung mit starker Haltekraft, sondern auch eine hohe Wirtschaftlichkeit, ohne auf die Betriebssicherheit zu verzichten.