Phoenix Contact übernimmt NSE

Phoenix Contact übernimmt NSE

Die Phoenix-Contact-Gruppe hat die Firma NSE aus Wohlen in der Schweiz übernommen. Mit diesem Schritt möchte das Unternehmen seine Kompetenzen im Energiesektor weiter ausbauen. NSE ist ein Technologieunternehmen im Bereich der Schutztechnik für den Energiesektor.

Nach der Übernahme der Mauell Netzleittechnik aus Velbert, heute Phoenix Contact Energy Automation, macht das Unternehmen mit der Akquisition von NSE einen weiteren Schritt, um seine Rolle im Energiemarkt zu stärken und aktiv an dessen Veränderung mitzuwirken. NSE ist ein Entwickler und Hersteller von Schutzrelais und Steuerungseinheiten für Mittel- und Hochspannungsapplikationen. Umfangreiche Forschungen liegen der patentierten Spitzentechnologie sowie leistungsstarken proprietären Algorithmen zugrunde. Die Produktpalette von NSE wird durch individuelle Dienstleistungen wie Beratung, Projektmanagement und After-Sales-Services ergänzt. Seit seiner Gründung im Jahr 1999 hat sich das Unternehmen zu einem Spezialisten der sekundären Schutztechnik entwickelt und beschäftigt heute rund 18 Mitarbeiter. Der Kundenkreis findet sich insbesondere in der DACH-Region. Ulrich Leidecker, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Business Area Industry Management und Automation (IMA) bei Phoenix Contact: „Durch diese strategische Akquisition sowie die Kombination der Kernkompetenzen von NSE und der Phoenix Contact Energy Automation wird die Unternehmensgruppe Phoenix Contact ihre Position im Marktsegment der Energieversorgung verstärken und weiter ausbauen.“

Thematik: News
| News
Ausgabe:

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Yaskawa Europe GmbH
Bild: Yaskawa Europe GmbH
Ölfreie Druckluft

Ölfreie Druckluft

Auf saubere Druckluft sind viele Branchen angewiesen. Lebensmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie gehören ebenso dazu wie Krankenhäuser und Gebäudetechnik. Gleichzeitig spielt in all diesen Bereichen bei der Drucklufterzeugung auch die Energieeffizienz eine wichtige Rolle, nicht nur aus Kostengründen, sondern auch im Hinblick auf Ökologie und Nachhaltigkeit. Ölfreie Schraubenkompressoren von AquaAir kombiniert mit intelligenten Regelungssystemen für das Druckluftmanagement sind hier ein Lösungsansatz. Leistungsfähige Frequenzumrichter, effiziente Motoren und darauf abgestimmte Steuerungstechnik von Yaskawa spielen bei solchen Konzepten eine Schlüsselrolle.

Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Zusammenarbeit zwischen ABB und Caverion: Entwicklung klimaneutraler Gebäude

Zusammenarbeit zwischen ABB und Caverion: Entwicklung klimaneutraler Gebäude

ABB, einer der weltweit führenden Technologieanbieter für elektrische Energieverteilung und Energiemanagement, und Caverion, ein in Nord- und Mitteleuropa ansässiger Experte für intelligente und nachhaltige Gebäude, haben am 8. September 2022 eine gemeinsame Vereinbarung zur Stärkung ihrer Zusammenarbeit bei der Förderung von Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in Gebäuden unterzeichnet.

Bild: ILME GmbH
Bild: ILME GmbH
Zuverlässige Verriegelung von Steckverbindern

Zuverlässige Verriegelung von Steckverbindern

Il-Brid, der Hybrid-Steckverbinder-Verschluss der Firma Ilme, kombiniert einen Bügel aus Thermoplast mit einer integrierten Edelstahlfeder und bietet dadurch nicht nur eine verschleißarme und zuverlässige Verriegelung mit starker Haltekraft, sondern auch eine hohe Wirtschaftlichkeit, ohne auf die Betriebssicherheit zu verzichten.