Erneuerbare decken 43% ab

Bild: ZSW, BDEW

Im ersten Halbjahr 2021 haben erneuerbaren Energien rund 43% des Bruttoinlandstromverbrauchs gedeckt. Das zeigen vorläufige Berechnungen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Einen leichten Zuwachs von rund 2% gegenüber dem Vorjahreszeitraum gab es bei der Stromerzeugung aus Photovoltaikanlagen, die Erzeugung aus Windenergie hingegen ging um rund 20% zurück.

Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft

Das könnte Sie auch Interessieren