Geschäftsführung der Cideon Software verstärkt

Reno Staschinski verstärkt Geschäftsführung der Cideon Software

Cideon, ein Unternehmen der Friedhelm Loh Group, verstärkt mit Reno Staschinski die Geschäftsführung beim SAP-Lösungsanbieter Cideon Software. „ Mit Reno Staschinski haben wir einen erfahrenen Marktkenner gewonnen, der die Zukunft im Bereich CAD-Schnittstellenlösungen exzellent mitgestalten kann”, sagt Clemens Voegele, Geschäftsführer der Cideon Gruppe. Besonders wertvoll sei seine Kompetenz mit Fokus auf SAP PLM, um die Marktführerschaft von Cideon international auszubauen. Cideon Software sei hier weltweit führend und biete im Rahmen des SAP Engineering Control Centers vier CAD-Schnittstellen über die SAP-Preisliste an.

Maximilian Brandl, Vorsitzender der Geschäftsführung von Eplan und Cideon: „ Mit Herrn Staschinski verstärken wir nicht nur die Schnittstellen- und SAP-PLM-Kompetenz der Cideon Software. Wir werden mit diesem Know-how, gemeinsam mit der Schwesterfirma Eplan, die Entwicklung der Mechatronik im Sinne unserer Kunden weiter vorantreiben.” In den vergangenen sechs Jahren stand Reno Staschinski als geschäftsführender Gesellschafter an der Spitze der  Mehrwerk AG, einem Anbieter für Unternehmenssoftware und Geschäftsprozesse. Zuvor war der 52-jährige Wirtschaftsinformatiker mehr als 10 Jahre für die SAP in verschiedenen leitenden Positionen tätig, zuletzt als Vertriebsleiter für die Fertigungsindustrie in Deutschland. Staschinski ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Siemens AG
Bild: Siemens AG
Siemens steigert Erlöse um 15% in Q2

Siemens steigert Erlöse um 15% in Q2

„Siemens setzt seine hervorragende Leistung fort und erzielte mehrere Rekorde, darunter Margensteigerungen und Allzeithochs bei den Ergebnissen bei Digital Industries und Smart Infrastructure sowie einen erneuten Rekord im Auftragsbestand“, sagte Roland Busch (Bild), Vorsitzender des Vorstands des Konzerns.

Bild: Sedotec GmbH &Co. KG
Bild: Sedotec GmbH &Co. KG
Nachhaltigkeit konkret

Nachhaltigkeit konkret

Spätestens seit dem Überfall auf die Ukraine haben viele Unternehmen neben den Megathemen Klimaschutz, Energieeinsparung, Nachhaltigkeit und CO2-Vermeidung auch das Thema Unabhängigkeit von den Energiepreisen im Fokus. Der Wille, Energie für die Eigennutzung selbst zu erzeugen, ist bei vielen Unternehmen hoch oben angesiedelt, lassen sich hierbei doch Kosten schnell und nachhaltig einsparen sowie der CO2-Fußabdruck verbessern. Und nie waren die Möglichkeiten größer. Alleine die Einspeisung selbst erzeugten Stroms mündet bislang noch häufig in aufwändigen Individuallösungen. Sedotec nutzt diese Steilvorlage und schafft mit zwei neuen Feldtypen eine schnelle, sichere und nachhaltige Standardlösung.