Saubere Trennung

Gehäuse und Schaltschranksysteme für Zentrifugen

Saubere Trennung

Dekanter-Zentrifugen gehören zu den kompliziertesten Maschinen der Fest-Flüssig-Trennung. Mit einem fundierten Verständnis der Mechanik und Verfahrensvorgängen baut die Flottweg SE Maschinen, die zum Teil mehr als 10.000g (Gravitationsfeldstärke) aushalten. Essenziell für den langlebigen Einsatz dieser Anlagen sind auch die passenden Gehäuselösungen der Eldon-Gruppe.

Für kleinen Bauraum geeignet: Industriezentrifuge und Steuerungselektronik als Kompaktanlage (Bild: Flottweg SE)

Für kleinen Bauraum geeignet: Industriezentrifuge und Steuerungselektronik als Kompaktanlage (Bild: Flottweg SE)

Eine Lebens- und Produktionswelt ohne den Einsatz von Dekanter-Zentrifugen ist in Industriestaaten nicht vorstellbar. Sie werden in der Chemie-, Pharma- und Lebensmittelindustrie und für die Behandlung von Klärschlämmen und Industrieabwasser ebenso eingesetzt, wie für die Öl- und Fettgewinnung sowie zur Herstellung von Biokraftstoffen. Je nach Trennaufgabe kommen neben den Dekanter-Zentrifugen unterschiedliche Verfahren und Maschinen zum Einsatz: Tricanter für die Drei-Phasen-Trennung, Sorticanter für das Recycling und die Aufbereitung von Kunststoffen und Sedicanter für schwer sedimentierbare Stoffe. Dass für diese mechanisch höchst anspruchsvollen Prozesse auch die Schaltschränke für die Steuerungselektronik eine stabile und langlebige Performance bieten müssen, liegt auf der Hand. Umgebungen, in denen kontinuierliche Vibrationen oder eine hohe Luftfeuchtigkeit in Verbindung mit Staub oder Schmierstoffen herrschen, stellen hohe Anforderungen an die eingesetzten Materialien. Denn die elektronischen Komponenten zur Mess- und Regelungstechnik sind der Impulsgeber für die Leistung und Verfügbarkeit der Anlagen. Für diese anspruchsvollen Umgebungen arbeitet Flottweg im Innen- und Außeneinsatz mit den Edelstahl- und pulverbeschichteten Schranksystemen der Eldon-Gruppe.

Fundamental: Ansteuerung der Zentrifugen

Um das passende Trennverfahren zu identifizieren, werden unterschiedliche Analysemethoden für das Ermitteln aller Trenneigenschaften der Stoffgemische genutzt. Hierbei handelt es sich um biologische, chemische und physikalische Verfahren. Neben dem Dekantieren und Zentrifugieren wird beispielsweise filtriert, gesiebt, abgeschieden, extrahiert oder destilliert. Sobald diese Aufgabe gelöst ist, kann die Steuerung optimal auf die Zentrifuge angepasst werden. Da die komplette Fertigung bei Flottweg aus einer Hand kommt, kann jede Zentrifuge ohne Reibungsverluste innerhalb kürzester Zeit in die Prozesse der Auftraggeber eingebunden werden. Andreas Rüffer von der Projektplanung Automatisierungstechnik bei Flottweg erläutert: „Mit den Gehäuselösungen von Eldon und unserer eigenen Schaltschrank-Konfiguration garantieren wir unseren Kunden eine höchstmögliche Flexibilität. Dabei können auch Anpassungen an geänderte Einsatzbedingungen schnell umgesetzt werden. Ein umfangreicher Test der Steuerung vor der Auslieferung schützt vor unliebsamen Überraschungen nach der Installation und die Inbetriebnahme geht schnell und zügig über die Bühne.“ Für die Installation seiner Anlagensteuerung setzt Flottweg Schaltschränke und Wandgehäuse aus Edelstahl ein. Neben der Korrosionsbeständigkeit müssen die Gehäuse anwenderfreundlich, robust und langlebig sein. Dekanter-Zentrifugen haben eine Lebensdauer von bis zu 30 Jahren und auch die Steuerungselektronik muss perfekt untergebracht und klimatisiert werden.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Eldon GmbH
www.eldon.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Systemtechnik Leber GmbH & Co. KG
Bild: Systemtechnik Leber GmbH & Co. KG
Geringes Gewicht, hohe Messqualität

Geringes Gewicht, hohe Messqualität

STL Systemtechnik Leber, offizieller Distributor des japanischen Netzteileherstellers Daitron, unterstützt die Nürnberger GMH Prüftechnik mit Ultra-Low-Noise Schaltnetzteilen bei der Optimierung mobiler Hohlwellenprüfanlagen, mit denen Radsatzwellen an Zügen auf etwaige Mängel hin überprüft werden. Dank ihres geringen Ripple & Noise von 10mVss sind diese Netzteile gerade in mobilen Systemen ein geeigneter Ersatz für Trafo-Lösungen. Das spart Platz und Gewicht bei weiterhin hoher Messqualität.

Bild: INWATEC
Bild: INWATEC
Gutes Klima für Messreaktor

Gutes Klima für Messreaktor

Ein Peltier-Klimagerät von Elmeko sorgt im Inwatrol L.nella+-Schaltschrank für die exakte Betriebstemperaturen des integrierten Messreaktors während des Messzyklus, um Prüfungszeiten auf wenige Stunden zu reduzieren.

Anzeige

Anzeige

Anzeige