Schneider Electric: Solides Wachstum im 3. Quartal

Schneider Electric: Solides Wachstum im 3. Quartal

Der Energiemanagement- und Automations-Spezialist Schneider Electric konnte im 3. Quartal einen Umsatz von 6,6Mrd.€ erzielen. Das sind insgesamt +4,9%. In den einzelnen Unternehmens-Segmenten zeigt sich folgendes Bild: Im Bereich Buildings & Partner, der den größten Anteil des Umsatzes im 3. Quartal ausmachte, konnte ein Wachstum von 8% verzeichnet werden. In der Sparte Industry konnte das Unternehmen +1,2% verzeichnen, die Umsätze im Bereich Infrastructure verzeichneten hingegen ein Nullwachstum. Im Segment IT erzielte das Unternehmen +8,2%.

Aufgegliedert nach Regionen zeigt sich, dass Schneider Electric vor allem in Nordamerika seinen Umsatz steigern konnte. Dort erzielte das Unternehmen +13%. Größte Zuwächse gab es hier in Kanada und Mexiko. In Westeuropa ergab sich ein Nullwachstum, obwohl die Umsätze in Spanien und Italien weiter anstiegen. In Asien-Pazifik (+6%) und den restlichen Ländern (+1%) konnte der Umsatz nur leicht gesteigert werden. Jean-Pascal Tricoire, Vorstandsvorsitzender und CEO, sagt: „Unsere Leistung im 3. Quartal zeigt eine anhaltende Stabilisierung in Westeuropa und ein gutes Wachstum in neuen Volkswirtschaften außerhalb Chinas.” Aufgrund der Quartalsergebnisse aktualisierte das Unternehmen seine Gesamtjahresziele und rechnet für 2015 nun mit einem leicht negativen organischem Umsatzwachstum. Der Schneider Electric Konzern ist mit seinen Lösungen für das Energiemanagement und die Automatisierungstechnik weltweit mit 170.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern tätig.

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:

Das könnte Sie auch Interessieren

Advertisement

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige