Weidmüller FrontCom Vario

Serviceschnittstelle für Schalt- und Steuerungsschränke

Weidmüller FrontCom Vario

Mit der kompakten Serviceschnittstelle Weidmüller FrontCom Vario erhalten Anwender schnellen Zugriff auf Steuerung/PC und Elektronik in Schalt- und Steuerungsschränke. Damit steht eine Serviceschnittstelle für hohe Funktionsflexibilität zur Verfügung. In einem Einfachrahmen werden Power, Signale und Daten und übertragen. Wir stellen das System vor.

 Die FrontCom-Vario-Service-schnittstelle ermöglicht den Technikern eine Kommunikation durch die geschlossene Schaltschranktür mit Steuerung/PC und Elektronik. (Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG)

Die FrontCom-Vario-Service-schnittstelle ermöglicht den Technikern eine Kommunikation durch die geschlossene Schaltschranktür mit Steuerung/PC und Elektronik. (Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG)


Generell gilt es, eine hohe Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen zu gewährleisten. Hierfür sollte ein Techniker schnell auf Steuerungen oder die Funktionselektronik im Schaltschrank zugreifen können. Oftmals hindern ihn sowohl selektive Sicherheitsfunktionen des Schaltschrankes als auch raue Umgebungsbedingungen am unmittelbaren Öffnen während der Produktion. Eine verblüffend einfache Lösung stellen geschützte Serviceschnittstellen (IP65) an der Schaltschrank- bzw. Gehäusewand dar: Mithilfe der FrontCom-Vario- Serviceschnittstelle von Weidmüller schließen befugte Personen etwa eine Diagnosehardware über ein Datenkabel, optional auch ein Powerkabel, an und haben von außen direkten Zugriff auf definierte Prozesse. Ob Auslesen von Produktionsdaten, Fehlerbehebung an der SPS, deren Konfiguration und Programmierung oder Wartungstätigkeiten – FrontCom Vario gestattet den schnellen und individuellen Zugriff. Zudem senkt eine Serviceschnittstelle die Risiken einer fehlerhaften Bedienung im Schaltschrankinneren, vermeidet Unfälle und beeinträchtigt nicht die Schutzart des Schaltschrankes bzw. Gehäuses.
 Kompakte, zukunftssicher ausgelegte Serviceschnittstelle für Schalt- und Steuerungsschränke: FrontCom Vario kombiniert Energie-, Signal- und Datenübertragung auf halber Fläche des Marktstandards. (Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG)

Kompakte, zukunftssicher ausgelegte Serviceschnittstelle für Schalt- und Steuerungsschränke: FrontCom Vario kombiniert Energie-, Signal- und Datenübertragung auf halber Fläche des Marktstandards. (Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG)

Produktmerkmale

Weidmüller kombiniert mit FrontCom- Vario-Energie-, Signal- und Datenschnittstellen auf der halben Fläche des aktuellen Marktstandards. Statt eines Doppelrahmens integriert Weidmüller mehrere Funktionen in einem platzsparenden Einfachrahmen. Mit den Außenabmessungen 67x133mm (250mm maximal aufgeklappt) ist die Serviceschnittstelle sehr kompakt gebaut. Der Montageausschnitt ist kompatibel zum Marktstandard 52x91mm. Das attraktiv designte Gehäuse ist schlagfest und in Schutzart IP65 ausgelegt. Zudem bietet der FrontCom-Vario-Gehäusedeckel Platz für die Betriebsmittelkennzeichnung: Großzügige, leicht identifizierbare Markierungsschilder sind ebenso aus der Ferne gut erkennbar. Zusätzliche Markierungen lassen sich auf der Innenseite an jeder Schnittstelle anbringen. Sicherheit bietet der Einbaurahmen – für ihn gibt es neben dem Verschlussknopf auch eine Schlossvariante, dadurch wird nur befugtem Personal der Zugriff ermöglicht. Komfortabel erweist sich ein Magnet am Gehäusedeckel, er fixiert den Deckel beim Öffnen an der metallenen Schaltschrankwand. Dies verhindert ein Herunterklappen des Deckels und ermöglicht ein beidhändiges Arbeiten. Das Portfolio des Systems bietet mehr als 5.000 Kombinationen eröffnet für unterschiedlichste Applikationen. Dass dies in der Praxis relevant ist, kennt jeder Konstrukteur: Ebenso vielfältig wie Maschinen und Anlagen können auch die Kundenwünsche sein. Zuerst klassisch mit Kommunikations- und einer Powerschnittstelle, später ändern sich die Anforderungen. So werden Komponenten im Verlauf eines Maschinenlebens in Schaltschränken erneuert und ergänzt – was jedes Mal eine andere Schnittstelle erfordert. Zudem gibt es diverse Standards bei den Kommunikationsschnittstellen in unterschiedlichen Bauformen wie RJ45, USB oder D-Sub, mit denen an die Systeme im Schaltschrank angedockt wird. Bei der Power-schnittstelle stellen die länderspezifisch unterschiedlichen Steckdosensysteme eine Herausforderung dar. All diesen Kombinationsvarianten muss ein Serviceschnittstellensystem genügen, um in der Projektierung die erforderliche Zukunftssicherheit zu gewährleisten. FrontCom Vario bietet für nahezu jede Konfiguration die passende Kombination aus Einfachrahmen, Power-, Daten- und Signaleinsätzen sowie der entsprechenden Einsatzplatte. Zu den Einsätzen gehören beispielsweise die CAT6A RJ45-Einsätze der Weidmüller Steadytec-Serie. Sie bieten Übertragungsraten bis 10GB pro Sekunde (CAT6A). Der Berührungsschutz auf der Innenseite bietet zusätzliche Markierungsmöglichkeiten von jedem einzelnen Port, sodass jede Schnittstelle auch im Schaltschrank eindeutig erkannt wird.

 Das smarte und flexible FrontCom-Vario-System bietet eine Fülle von Einsätze, daraus ergeben sich in Summe mehr als 5.000 Kombinationsmöglichkeiten. (Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG)

Das smarte und flexible FrontCom-Vario-System bietet eine Fülle von Einsätze, daraus ergeben sich in Summe mehr als 5.000 Kombinationsmöglichkeiten. (Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG)

Systemaufbau

Jede FrontCom-Vario-Variante lässt sich aus folgenden Komponenten modular aufbauen.

Erstens verschiedene Rahmen: Nach dem Ausschneiden im Gehäuse oder Schaltschrank wird der vormontierte Einfachrahmen aufgesetzt und mit drei Schrauben befestigt.

Zweitens eine Fülle von Einsätzen: Je nach Anforderung sind bis zu fünf verschiedene Power, Daten- oder Signaleinsätze wählbar, die in die passende Einsatzplatte eingerastet werden. Für die zumeist steckbaren Einsätze werden innen genormte Anschlussleitungen angeschlossen.

Drittens sorgen Einsatzplatten für Struktur: Zur Aufnahme der Einsätze gibt es unterschiedliche Platten, die wiederum in den Rahmen eingerastet werden. Um passende Schnittstellen unter den mehr als 5.000 Kombinationen für FrontCom Vario zu finden und online zu konfigurieren, stellt Weidmüller im Internet einen Konfigurator bereit. Ergebnis ist eine speicherbare Stückliste mit allen Einzelkomponenten, die nach der Konfiguration sofort online angefragt werden kann.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

www.weidmueller.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Wago GmbH & Co. KG
Bild: Wago GmbH & Co. KG
Gemeinsame Sprache

Gemeinsame Sprache

Wer heute einen Blick auf die Entwicklung und Nutzung von Daten in den vergangenen fünf Jahren wagt, stellt fest, dass sowohl deren Umfang, Qualität und Verwendung rasant zugenommen haben. So hat sich allein in den vergangenen zehn Jahren das weltweite Datenaufkommen verzehnfacht. Bis 2025 ist eine weitere Verdreifachung des aktuellen Niveaus zu erwarten. Auch die Beschreibung von Objekten durch Daten wird immer präziser. Um dieses Datenaufkommen und den Datenaustausch effizient und fehlerfrei beherrschen zu können, sind Datenstandards unumgänglich.

Bild: Schneider Electric GmbH
Bild: Schneider Electric GmbH
Diversifizierung 
entlang der Marktbedürfnisse

Diversifizierung entlang der Marktbedürfnisse

Die Fachpresselandschaft in Deutschland sucht weltweit wohl ihresgleichen: Das Online-Statistik-Portal Statista listet für 2021 rund 5.600 Fachzeitschriftentitel mit einer verbreiteten Auflage von 566,7 Millionen Exemplaren. Über Jahrzehnte hinweg hat sich die Branche als wichtige Komponente bei der Vermittlung von beruflichem Fachwissen etabliert. Diese Stellung beizubehalten und auch ins digitale Zeitalter zu transportieren, daran hat auch der Automatisierungs- und Energiemanagement-Spezialist Schneider Electric großes Interesse. Daher hatte dieser im Juli 2022 vier für ihn wichtige Fachpresse-Vertreter in seinen deutschen Hauptsitz nach Ratingen eingeladen, um mit Chris Leong, Vorstandsmitglied und Chief Marketing Officer von Schneider Electric, zu diskutieren, wie die Zusammenarbeit zwischen Technologie-Anbieter und Informationsvermittlern auf einem hohen Niveau gehalten werden kann.

Bild: Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
Bild: Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
Mehr Flexibilität und Komfort

Mehr Flexibilität und Komfort

Mit seinem umfangreichen Sortiment an Wand- und Standschränken, den zahlreichen Bausätzen und dem breiten Portfolio von sicherungslosen und sicherungsbehafteten Geräten zählt das Hager Innenausbausystem Univers N Hochstrom bis 1.600A zu den flexibelsten Systemen im Markt. Auf der diesjährigen Messe Light + Building präsentierte Hager Lösungen, die dem System zusätzliche Anwendungen erschließen.

Bild: RWE AG
Bild: RWE AG
Für Nennströme bis 800A

Für Nennströme bis 800A

Im Südosten Australiens ging Ende des Jahres 2021 mit dem Solarpark Limondale nahe der kleinen Gemeinde Balranald eines der größten Photovoltaik-Kraftwerke des Landes in Betrieb. Die dort eingesetzten Medium Voltage Power Stations des deutschen Photovoltaik-Spezialisten SMA Solar Technology (SMA) sind mit Ormazabal Schaltanlagen des Typs cgm.800 ausgestattet, die für höhere Nennströme von bis zu 800A ausgelegt sind.