Messe für Sicherheit in öffentlichen Einrichtungen, Firmen und privaten Haushalten

Messe für Sicherheit in öffentlichen Einrichtungen, Firmen und privaten Haushalten

Die Herausforderungen zum Schutz öffentlicher Einrichtungen (Flughäfen, Bahnhöfe, Stadien), Veranstaltungen und Firmen werden immer komplexer. In Kooperation mit dem Bayerischen Verband für Sicherheit in der Wirtschaft (BVSW), dem Verband für Sicherheitstechnik (BHE) sowie dem Bayerischen Landeskriminalamt war es gelungen, die wichtigsten Anbieter von Sicherheitstechnik in Deutschland für die Messe als Aussteller zu gewinnen.

 (Bild: Netcomm GmbH)

(Bild: Netcomm GmbH)

Wegen der großen Nachfrage nach Standflächen wurde die Ausstellungsfläche der SicherheitsExpo München 2017 um 2.000m² vergrößert. Die Messeschwerpunkte in diesem Jahr waren: Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Brandschutz, Freilandsicherung, Leitstellen und Mobilfunk, NFC, RFID, Biometrie und Einbruchschutz. Parallel zur Messe fand die 7. Brandschutz-Fachtagung unter der Leitung des bekannten Brandschutz-Experten Dr. Wolfgang J. Friedl statt. „Die SicherheitsExpo ist eine hervorragende Plattform, um Impulse für künftige Entwicklungen zur Optimierung der Sicherheit unseres Landes zu geben.“, so der Bayerische Staatsminister des Innern, Joachim Herrmann, in seinem Grußwort zur SicherheitsExpo München.

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:
NETCOMM GmbH
www.sicherheitsexpo.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Advertisement

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige