TopStory
Bild: WSCAD GmbH
Bild: WSCAD GmbH
Engineering auf neuem Level

Engineering auf neuem Level

Im Jahr 1990 gegründet, wollte sich WSCAD eigentlich auf das Design von Leiterplatten ausrichten. Doch wie so oft, kam es anders: Heute ist das Unternehmen mit seinem Angebot für den Elektro-CAD-Bereich im Maschinen- und Anlagenbau etabliert. „Unter dem Namen Electrix steht jetzt unsere neue Softwaregeneration in den Startlöchern – mit umfangreichen Verbesserungen und Erweiterungen“, verspricht Axel Zein. Wie die konkret aussehen und auf welche Trends man damit reagieren will, erklärt der WSCAD-Geschäftsführer im SCHALTSCHRANKBAU.

mehr lesen
Bild: Komax AG
Bild: Komax AG
Kürzere Durchlaufzeit, höhere Qualität

Kürzere Durchlaufzeit, höhere Qualität

Die Verdrahtung ist beim Schaltschrankbau eine fordernde und immens wichtige Tätigkeit. Sie gehört zu dem zeitaufwändigsten Fertigungsprozess im gesamten Produktionsprozess. Hier bietet Komax technisch durchdachte Automatisierungslösungen, um diese Zeitspanne erheblich zu senken. In dieser Wertkette braucht es neben der Automatisierung auch die Digitalisierung der relevanten Fertigungsdaten. Mit der Softwarelösung Digital Lean Wiring (DLW) wird dieser Prozess auf einfache Weise unterstützt.

mehr lesen
Bild: ©Kampan/stock.adobe.com
Bild: ©Kampan/stock.adobe.com
Versteckte Kosten 
und Gefahren vermeiden

Versteckte Kosten und Gefahren vermeiden

Dass Schaltschränke in vielen Fällen klimatisiert werden müssen, gehört inzwischen zum Allgemeinwissen jedes Technikers und Ingenieurs. Zum einen ist dies erforderlich, um die Einsatztemperaturbereiche der im Schrank verbauten Komponenten nicht zu über- oder unterschreiten, zum anderen kann durch den Betrieb eines Schaltschranks mit geregelter Innentemperatur, die Lebensdauer der Komponenten verlängert werden. Doch nicht jedes beliebige Kühl- oder Heizgerät ist für jeden Anwendungsfall geeignet.

mehr lesen
Bild: Weidmüller Interface GmbH & Co. KG
Bild: Weidmüller Interface GmbH & Co. KG
Immer den Überblick behalten

Immer den Überblick behalten

Die Infrastruktur zur Energieverteilung in einem Gebäude ist vielfältig. Sie erfordert zahlreiche Haupt-, Unter- und Kleinverteiler sowie Zählerschränke. Bei der Erstellung der Niederspannungsschaltanalgen, die die Stromverteilung in Niederspannungsnetzen steuern, ist besondere Sorgfalt gefragt. Fehler in der Planung oder der konkreten Auslegung können gravierende Schäden sowohl für Menschen als auch für die Anlage nach sich ziehen. Die Firma SchaltPlan aus Münster ist Spezialist für die individuelle Planung und Umsetzung von Schaltanlagen. Das 20-köpfige Team plant und baut maßgeschneiderte Niederspannungsschaltanlagen bis insgesamt 3200A nach DIN EN61439-1/2/3 (Bauartenprüfung).

mehr lesen
Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH
Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH
Kompakt und schnell

Kompakt und schnell

Die Energiewende mündet zunehmend in eine All Electric Society (AES) und wird daher in Zukunft die elektrische Energieerzeugung und -verteilung noch maßgeblicher prägen. Die AES beschreibt eine Welt, in der regenerativ erzeugte elektrische Energie kostengünstig und nahezu unbegrenzt als Hauptenergieform verfügbar ist. Der Schlüssel zur Umsetzung ist die umfassende Elektrifizierung, Vernetzung und Automatisierung aller Sektoren von Wirtschaft und Infrastruktur.

mehr lesen
„Skalierbarkeit ist 
wichtig für unsere Kunden“

„Skalierbarkeit ist wichtig für unsere Kunden“

Stromversorgungen nehmen im Wago-Portfolio mittlerweile eine herausgehobene Stellung ein, was sich im vergangenen Jahr nicht zuletzt dadurch manifestierte, dass mit der Wago Electronics GmbH eine eigene Tochtergesellschaft für dieses Produktsegment gegründet wurde. Im Gespräch mit dem SCHALTSCHRANKBAU erläutert deren Geschäftsführer Klaus Böhmer diesen strategischen Schritt, legt dar, warum eine große Bandbreite bei Stromversorgungen notwendig ist und gibt einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen.

mehr lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Cembre GmbH
Bild: Cembre GmbH
Neuer Area-Manager bei Cembre

Neuer Area-Manager bei Cembre

Cembre, ein führender europäischer Hersteller von elektrischen Crimp- und Pressverbindern, zugehörigen Installationswerkzeugen und Identifikations- und Kennzeichnungssystemen, hat Torsten Darkow (Bild) ab sofort mit der Leitung und Koordination des Vertriebsbereichs DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) betraut.

Anzeige

Anzeige

Anzeige