Reproduktion nach Original-Planskizzen

Neue Kabelbäume für historische Sportwagen

Reproduktion nach Original-Planskizzen

Der Name ist Programm: Early 911s restauriert Porsche 911 – nur dieses Modell und nur, wenn es mindestens 30 Jahre alt ist. Diese Konzentration aufs Wesentliche hat Erfolg, der auch im extrem hohen Qualitätsanspruch begründet ist. Zum Beispiel erhält jedes Fahrzeug einen neuen Kabelbaum nach den Original-Planskizzen. Hierfür fertigt der Kabelspezialist Muckenhaupt & Nusselt 128 kundenspezifische Leitungstypen.

 Konzentration aufs Wesentliche: Early 911s restauriert ausschließlich seltene Porsche 911-Modelle, die mindestens 30 Jahre alt sind. (Bild: Early 911s E.K.)

Konzentration aufs Wesentliche: Early 911s restauriert ausschließlich seltene Porsche 911-Modelle, die mindestens 30 Jahre alt sind. (Bild: Early 911s E.K.)

Jedem Liebhaber historischer Sportwagen wird beim Blick in die zentrale Lagerhalle der Firma Early 911s in Wuppertal das Herz aufgehen: In mehrstöckigen Regalen lagern mehr als 200 Karosserien von Porsche 911 aus den Baujahren 1963 bis 1998. In einer weiteren Halle stehen perfekt restaurierte Exemplare – wiederum ausschließlich 911er – abgedeckt und warten auf die Abholung. Das 2006 von Manfred Hering gegründete Unternehmen kauft seltene Porsche 911, zerlegt sie vollständig und restauriert sie erst dann, wenn sich ein Käufer für das individuelle Fahrzeug entschieden hat. Der zukünftige Besitzer kann dann wählen, ob er seinen historischen Porsche im Zustand ‚wie neu‘ oder mit etwas Patina fahren möchte. Und er muss neben dem Kaufpreis auch Geduld mitbringen: Die Restaurierung dauert zwei bis drei Jahre. Grund dafür ist die extreme Sorgfalt, mit der die über 70 Mitarbeiter dabei vorgehen.

Restauration mit dem Anspruch der Perfektion

Ein Gang durch den Betrieb führt z.B. an einem Arbeitsplatz vorbei, an dem ein Mitarbeiter ausschließlich die Kunststoffteile aus dem Innenleben der Heizungs- und Lüftungsanlage aufbereitet – und zwar so, dass man keinen Unterschied zu einem Neuteil erkennen kann. In der eigenen Sattlerei wird Leder verarbeitet, das nach den Vorgaben von Early 911s gegerbt wurde. Und jedes Fahrzeug erhält ohne Ausnahme einen vollständig neuen Kabelbaum. Manfred Hering: „So gut die vorhandenen Kabelbäume auch erhalten sein mögen: Es besteht immer das Risiko von Kabelbrüchen. Deshalb reproduzieren wir die alten Kabelbäume nach den Original-Planskizzen – mit den ursprünglichen Querschnitten, Farben und Materialien, soweit sie den aktuellen Sicherheitsrichtlinien entsprechen.“ Auch dabei gehen die Restaurations-Experten sehr gründlich vor. Für alle 911er-Modelle haben sie so genannte Shadowboards entwickelt. Das sind großformatige Lehren, auf denen Kabellängen und -typen sowie die Verlegewege (im Maßstab 1:1) und die Steckertypen aufgezeichnet sind. Auf einer solchen Lehre entstehen bei Early 911s vollständig neue Motorkabelbäume und Fahrzeugstränge. Der genaue Aufbau dieser Kabelbäume lässt sich aus historischen Werkstatthandbüchern und Reparaturanleitungen ersehen.

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

Muckenhaupt & Nusselt GmbH & Co. KG
www.munu-kabel.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Advertisement

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige