Auftragseingang im Maschinenbau legt im Juni weiter zu

Bild: VDMA e.V.

Der Maschinen- und Anlagenbau setzte im Juni seinen Erfolgskurs fort. Insgesamt legten die Bestellungen um 53% im Vergleich zum Vorjahr zu. Die Auslandsbestellungen expandierten um 57%. Dabei gab es kaum Unterschiede zwischen den Bestelleingängen aus den Nicht-Euroländern mit 57% Zuwachs und denen aus dem Euroraum mit 58% Zuwachs. Auch die Bestellungen aus dem Inland zeigten sich kaum weniger dynamisch mit einem Zuwachs von 45%. „Die Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau verzeichnen insgesamt eine weiterhin sehr erfreuliche Entwicklung bei den Auftragseingängen. Die Zurückhaltung der Kunden während der Corona-Hochphase ist eindeutig überwunden. Investitionen in Ausrüstung, Maschinen und Services stehen weltweit oben auf der Agenda“, sagt Dr. Ralph Wiechers, VDMA-Chefvolkswirt. Für das 1. Halbjahr 2021 beläuft sich der Zuwachs im Auftragseingang auf insgesamt 29% im Vergleich zum Vorjahr. Dabei fällt das Plus an Bestellungen aus dem Ausland deutlich stärker aus als aus dem Inland. Von April bis Juni legten die Aufträge um 57% im Vergleich zum Vorjahr zu. Die Inlandsbestellungen expandierten um 46%, die Auslandsbestellungen legten um 63% zu.

Das könnte Sie auch Interessieren