Hohe Akzeptanz

Hohe Akzeptanz

Begleitend zur SPS IPC Drives, die Ende November 2017 in Nürnberg stattfand, hat das Eplan Data Portal ein Update erhalten. 12 neue Hersteller mit über 6.000 Datensätzen wurden integriert und 21 Produktkataloge bestehender Komponentenhersteller mit über 30.000 Datensätzen wurden aktualisiert. Allein im Jahr 2017 konnte das Portal ein Wachstum von 29% in Bezug auf integrierte Hersteller und eine Steigerung der Datensätze um 13% verzeichnen. In Zahlen bedeutet das Stand Dezember 2017: 217 Hersteller mit über 780.000 Daten sind jetzt integriert. Mehr als 1.000.000 Downloads wurden alleine im November 2017 verzeichnet.

Viele Hersteller aus Asien

Vom internationalen Global Player bis zum lokalen Anbieter sind unterschiedliche Unternehmen unter den Neuzugängen. Baumüller beispielsweise hat SPS-Geräte integriert und von Lenze stammen Daten für beispielsweise Funkentstörfilter oder Inverter. Getriebebau Nord hat über 1.100 Datensätze von Frequenzumrichtern integriert und FRER hat über 3.000 Datensätze von Transformatoren im Portal beigesteuert. Neben den Global Playern ist vor allem ein Schwerpunkt von Anbietern im Asia/Pacific-Raum zu verzeichnen mit Unternehmen wie CKD Corporation (Stromventile), Ningbo Highsun (Schutzeinrichtungen und Schaltgeräte), Mindman (rund 3.000 Datensätze von Fluidkomponenten), Sanyu (Umformer) und XingYu (Sensoren). „Das Eplan Data Portal verfolgt intensiv den Kurs der weiteren Internationalisierung“, erklärt Stefan Domdey, Global Coordinator Eplan Data Portal. „Unsere Kunden arbeiten international und unsere Daten sind ebenso international verfügbar.“

www.eplandataportal.de

EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Advertisement

Anzeige

Bild: Schneider Electric GmbH
Bild: Schneider Electric GmbH
Steuerungsanlagen funken Mayday

Steuerungsanlagen funken Mayday

Maschinenraum an Brücke: Mayday Mayday Mayday! Im Kino wissen wir sofort: hier ist Gefahr in Verzug. Der Grund: eine Abweichung vom Soll-Zustand bei den Messwerten. Wie im Maschinenraum eines Schiffes laufen auch im Steuerschrank alle Daten einer technischen Konstruktion zusammen und es werden permanent Ist- gegen Soll-Zustände abgeglichen. Weicht ein Wert von der Norm ab, ist tatsächlich auch Gefahr in Verzug und eine schnelle Reaktion gefordert. Moderne Steuerungsanlagen senden ihren Notruf jedoch nicht mehr über die Brücke – sie funken ihre Maydays direkt.

Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Marathonläufer mit integrierter Pulsuhr

Marathonläufer mit integrierter Pulsuhr

Kostengünstig, schnell und flexibel – die Anforderungen an die moderne Stromversorgung werden stetig höher bei gleichbleibendem Kostendruck. Dazu kommen globale Megatrends, wie z.B. Globalisierung, Konnektivität und Neoökologie (Energiewende, Bioboom), die komplette Industriezweige zu tiefgreifenden Veränderungen zwingen. In diesem Fachartikel werfen wir einen Blick auf die Wago Stromversorgung Pro 2 und wie die Themen Kommunikation und Wirkungsgrad Einfluss auf moderne Stromversorgungen im Schaltschrank haben.

Anzeige

Anzeige

Anzeige