Mitarbeiter als Erfolgsgaranten

Doppeljubiläum von ETI im Werk Hildburghausen:

Mitarbeiter als Erfolgsgaranten

Am 30. August 2018 hat die ETI Deutschland in Hildburghausen, einer südthüringischen Kreisstadt an der oberen Werra, ein Doppeljubiläum gefeiert. Gemeinsam mit Kunden, Mitarbeitern und Fachpresse sowie der Geschäftsleitung aus dem Stammwerk wurde ein kurzer Rückblick gehalten.

Die motivierten ETI-Mitarbeiter am Standort Hildburghausen sind ein wichtiger Garant für den Unternehmenserfolg. (Bild: ETI DE GmbH)

Die motivierten ETI-Mitarbeiter am Standort Hildburghausen sind ein wichtiger Garant für den Unternehmenserfolg. (Bild: ETI DE GmbH)

Das Werk zur Fertigung technisch hochwertiger Produkte besteht seit über 25 Jahren in Hildburghausen. In dieser Zeit wurden unter anderem 1.200.000 FI/LS, 3.700.000 FI-Schalter und 65.000.000 Leitungsschutzschalter gefertigt und geliefert. Seit 10 Jahren gehört dieses Werk zur ETI-Gruppe, die rund 2.000 Mitarbeiter beschäftigt und in allen europäischen Ländern vertreten ist. Der Hersteller bietet ein komplettes Schutzgeräte-Programm von 0,5A bis 6.300A an, die eigenen Produktionsstätten ausschließlich in Europa gefertigt werden. Im Vordergrund stehen einfache und sichere Lösungen für die Bereiche Wohnbau, Industrie und regenerative Energie. Aber auch individualisierte Lösungen für spezielle Anwendungen werden professionell und zeitnah umgesetzt. Der Vertrieb hat seinen Sitz in Kleinkahl, 50km östlich von Frankfurt und einschließlich der Produktion in Hildburghausen sind 58 Mitarbeiter beschäftigt. Den offiziellen Teil des Jubiläums eröffnete Eleonora Kramar aus dem Stammwerk in Slowenien, die für den weltweiten Vertrieb zuständig ist. Sie betonte, dass diese Entscheidung, vor zehn Jahren die Fertigungsstätte zu übernehmen, sehr gut gewesen sei. Früher hätten deutsche Firmen in Slowenien gefertigt, heute würden slowenische Firmen in Deutschland produzieren. Alain Ruen, Geschäftsführer Deutschland, erläuterte die Strategie für die Kundenbetreuung, z.B. durch die Schaffung entsprechender Räumlichkeiten für Kundenschulungen, Optimierung der Logistikkette durch Organisationsverbesserung sowie den personellen Ausbau des Vertriebes. Ein besonders wichtiger Baustein sind für ihn die Mitarbeiter. Besonders erfreulich war, dass über 13 Mitarbeiter ihr 25-jähriges Betriebsjubiläum feiern konnten. Sie bilden das Fundament für die Marktbearbeitung in Deutschland. Dieses betonte auch Werksleiter Andreas Friedewald, der ebenfalls von Anbeginn in dem Werk tätig ist und besonders stolz auf seine Mannschaft ist. Der Bürgermeister Holger Obst aus Hildburghausen beendete den offiziellen Teil und wünschte sich weitere aktive Firmen in dem Gewerbepark und versprach eine enge Zusammenarbeit in der Zukunft.

ETI DE GmbH
www.eti-de.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Advertisement

Anzeige

Bild: Tegon GmbH & Co. KG
Bild: Tegon GmbH & Co. KG
Modullösung mit zigtausend 
Ausstattungsvarianten

Modullösung mit zigtausend Ausstattungsvarianten

Mehr Flexibilität im Schaltschrankbau bieten modulare Systeme, die nach dem Baukastenprinzip montiert, individuell konfiguriert und zeitnah geliefert werden können. Auf dieses Marktsegment hat sich die 2020 von erfahrenen Anwendungsspezialisten gegründete Firma Tegon als neuer Anbieter modularer Schaltschrankvarianten spezialisiert. Wir interviewen die beiden Geschäftsführer Achim Grodd und Nico Kühn zur Unternehmensgründung sowie zu den Produktvorteilen und Marktperspektiven des Tegon-Schaltschranksystems.

Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Intelligente 
Upgrades und Updates

Intelligente Upgrades und Updates

Die digitale Revolution hat die Geschwindigkeit, mit der neue Technologien, Funktionen und Lösungen angeboten werden, in jedem Marktsektor erheblich erhöht. Aus diesem Grund wird eine Schaltanlage im Laufe ihres Lebenszyklus mit hoher Wahrscheinlichkeit mehr als einmal von einer Hard- und Software-Modernisierung betroffen sein. Dies stellt eine Konsequenz der Innovationen dar, die aus der fortwährenden Suche nach immer preiswerteren, einfacheren und sofort einsatzbereiten Lösungen entstehen. Die Digitalisierung älterer elektrischer Systeme ist nun mithilfe der digitalen Lösungen von ABB Ability möglich.

100 Jahre Weco

100 Jahre Weco

Weco Contact, Hersteller von Verbindungselementen für Elektronik und Elektrotechnik, feiert das 100-jährige Bestehen.

Bild: Eplan GmbH & Co. KG
Bild: Eplan GmbH & Co. KG
Digitaler Zwilling zum Anfassen

Digitaler Zwilling zum Anfassen

Das neue Augmented-Reality(AR)-Add-on für die Cloud-Software Eplan eView Free erlaubt in Kombination mit der kostenlosen Vuforia-View-App von PTC die freie Platzierung von komplett aufgebauten Schaltschränken im virtuellen Raum. Und das ist aus Sicht von Eplan nur ein erster Schritt bei der umfassenden Nutzung des digitalen Zwillings im Schaltschrankbau.

Bild: Schneider Electric GmbH
Bild: Schneider Electric GmbH
Den Prozess im Blick

Den Prozess im Blick

Handschriftliche, zeitintensive und teils fehlerbehaftete Datenerhebungen, unzählige redundante Excel-Tabellen oder eine Vielzahl aneinandergereihter, manueller Arbeitsschritte – das sind nur einige Beispiele, die im konventionellen Schaltanlagenbau zur Tagesordnung gehören. Noch! Denn wie in fast allen Bereichen des privaten und beruflichen Lebens, schreitet die Digitalisierung auch im Fertigungsprozess von Schaltanlagen voran. Schaltanlagenbau wird digitaler – und das aus gutem Grund.

Bild: Block Transformatoren-Elektronik GmbH
Bild: Block Transformatoren-Elektronik GmbH
Einheitlich hohe Qualität bei 
gesteigerter Informationstiefe

Einheitlich hohe Qualität bei gesteigerter Informationstiefe

Die Notwendigkeit von Daten in hoher Qualität nimmt im Bereich der industriellen Planung im Maschinen-, Anlagen- und Schaltschrankbau rasant zu. Speziell im Bereich des Schaltschrankbaus ist ein Nachfragezuwachs nach umfangreichen und hochwertigen Daten deutlich spürbar. Auf diesen Impuls hin kam die Umstellung auf den neuen Eplan Data Standard für Block Transformatoren-Elektronik zum richtigen Zeitpunkt. Denn damit zu arbeiten, ermöglicht die Kommunikation über alle Engineering-Disziplinen und stellt durchgängige Daten entlang der gesamten
Wertschöpfungskette sicher.

Anzeige

Anzeige

Anzeige