E DIN EN 50126-2 VDE 0115-103-2:2016-02

E DIN EN 50126-2 VDE 0115-103-2:2016-02

Bahnanwendungen – Spezifikation und Nachweis von Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Instandhaltbarkeit und Sicherheit (RAMS) Teil 2: Systembezogene Sicherheitsmethodik Deutsche Fassung prEN 50126-2:2015 Art/Status: Norm-Entwurf, gültig Ausgabedatum: 2016-02   Erscheinungsdatum: 2016-01-08 VDE-Artnr.: 1100332 Ende der Einspruchsfrist: 2016-03-08

Ankündigungstext:

Dieser Teil der EN 50126 beschreibt RAMS, was als Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Instandhaltbarkeit und Sicherheit und deren Wechselwirkung zu verstehen ist. Er berücksichtigt die generischen Aspekte des RAMS Lebenszyklus. Die Anleitung in diesem Teil ist auch bei der Anwendung von spezifischen Normen anwendbar. Hinsichtlich der Sicherheit liefert EN 50126-2 Anleitung und Methoden die den in EN 50126-1 beschriebenen Sicherheitsmanagementprozess unterstützen.
In dem Normenentwurf wird ein Prozess zur Lenkung von RAMS, der auf dem System-Lebenszyklus und den darin enthaltenen Anforderungen beruht sowie ein systematischen Prozess, der an den Typ und die Größe des zu betrachtenden Systems angepasst werden kann, zur Festlegung von Anforderungen an RAMS und zum Nachweis, dass diese Anforderungen erreicht werden, definiert. Er behandelt bahnspezifische Besonderheiten und ermöglicht die effektive Regelung und Lenkung von Konflikten zwischen RAMS-Elementen. Dabei definiert er nicht RAMS Ziele, Quantitäten, Anforderungen oder Lösungen für spezifische Bahnanwendungen. Auch Regeln oder Prozesse in Bezug auf die Zertifizierung von Eisenbahnprodukten entsprechend den Anforderungen dieser Norm, der Zulassungsprozess durch die Sicherheitsbehörde und Anforderungen um System-Security sicherzustellen werden nicht durch diesen Normenentwurf definiert.

|
Ausgabe:

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Dirk Quardt
Bild: Dirk Quardt
Zubehör für die Gehäusebelüftung

Zubehör für die Gehäusebelüftung

Kondenswasser in geschlossenen Gehäusen birgt eine Gefahr für bestehende Elektroinstallationen. Besonders bei hoher Abdichtung steigt das Risiko von Wasseransammlungen, da überschüssige Luftfeuchte nicht entweichen kann. Abhilfe schaffen speziell dazu entwickelte Systeme und Zubehörteile von Spelsberg, die das Innere trocken halten und somit eine reibungslose sowie sichere Funktion sicherstellen.

Bild: Di Matteo Group
Bild: Di Matteo Group
Proaktive Fernwartung von Dosiersystemen

Proaktive Fernwartung von Dosiersystemen

Die Zementindustrie ist eine der energieintensivsten Branchen überhaupt. Zur Erzeugung der thermischen Energie für den Brennofen kommen heute überwiegend alternative Brennstoffe aus unterschiedlichen Quellen zum Einsatz. Eine besondere Herausforderung ist die exakte Dosierung der Brennstoffe, über die der kontinuierliche Brennprozess gesteuert wird. Für eine gleichbleibende Produktqualität sorgt die permanente Anlagenüberwachung mit integrierter Fernwartung.

Anzeige

Anzeige

Anzeige