Geschwindigkeit ist keine Hexerei

Stanzen ohne Vorbohren mit Ständerlochstanzen

Geschwindigkeit ist keine Hexerei

Welche Faktoren bestimmen eigentlich den Alltag von Schaltschrankbauern? Ein Gespür für Elektronik? Millimetergenauigkeit? Auf jeden Fall. Zwei weitere Elemente, die aus keiner Branche wegzudenken sind, geben darüber hinaus den Takt bei der Konstruktion der metallenen Gehäuse vor: Zeitökonomie und reibungslose Abläufe. Das gilt beispielsweise für Ausstanzungen, die im Schaltschrankbau an der Tagesordnung sind. Um diese schnell und sicher vornehmen zu können, stellt die Hockenheimer Werkzeugmanufaktur Alfra unter anderem Ständerlochstanzen her – und hat die Highend-Produkte im Herbst mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet.

 Die mit den AP 250 und AP 400 benutzten Blechlocher treffen mit 46kN auf das Material. (Bild: Alfra GmbH)

Die mit den AP 250 und AP 400 benutzten Blechlocher treffen mit 46kN auf das Material. (Bild: Alfra GmbH)

Das Unternehmen mit drei Produktionsstandorten in Deutschland fertigt bereits seit Ende der 70er Jahre Blechlocher und später auch passende Betätigungshilfen. Der Einsatz von Ständerlochstanzen ergibt insbesondere dann Sinn, wenn die Anzahl der Ausstanzungen oder die Materialstärke Schaltschrankbauer vor besondere Herausforderungen stellen. „Egal, ob beispielsweise Kabel durch die Öffnungen geführt werden müssen, Harting Stecker eingesetzt werden oder ein Durchbruch für einen Filter entstehen soll – die Modelle aus der Alfra-Press-Linie verbessern die Produktionsprozesse beim Stanzen durch ein Bündel von Features“, so Alfra-Produktmanager Ingo Kroiss. Das Wichtigste: Sie stanzen quadratische, rechteckige und runde Öffnungen nicht nur in Schaltschranktüren und -gehäuse, sondern auch in Montageplatten, Klemmkästen, Leitungskanäle oder Kabelführungsplatten. Die drei Varianten AP 600, AP 400 und AP 250 eigenen sich je nach Modell für die Bearbeitung von Schaltschränken oder Schaltschranktüren mit einer Tiefe bis zu 600, 400 oder 250mm. Anwendbar sind die Stanzen je nach Modell auf Stahlblech mit einer Stärke zwischen 2,5 und 3,0mm. Die Bearbeitung von Edelstahl ist bis zu einer Dicke von 2mm möglich. Darüber hinaus stanzen die Geräte aus der AP-Linie bis zu 4mm dicken Kunststoff.

 

Mit der AP 250 und der AP 400 ist die Bearbeitung kleiner und mittlerer Gehäuse im Ganzen möglich. (Bild: Alfra GmbH)

Gratfrei und Arbeitsschritte einsparen

Die Uhr läuft bei allen Tätigkeiten rund um den Schaltschrankbau. Dabei ist neben Geschwindigkeit Präzision gefordert. Alle drei Modelle bieten daher eine hohe Stanzkraft. Das heißt, die mit den AP 250 und AP 400 benutzten Blechlocher treffen mit 46kN auf das Material, die AP 600 wartet mit 60kN auf. Als Antriebsaggregate für die Varianten mit 250 und 400mm Maultiefe fungieren Alfra-Elektrohydraulikpumpen. Eine preiswerte Einstiegslösung wäre die Betätigung mittels manueller Fußpumpe. Ein eingebautes Hydraulikaggregat sorgt bei der AP 600 für Power. Die Folge: Der schnelle Stanzvorgang alleine trägt schon einen großen Teil zu den beschleunigten Abläufen bei, denn er dauern nur Sekunden – ebenso wie der blitzschnelle Werkzeugwechsel. Alternativ setzten Schaltschrankbauer Stichsägen ein, um die nötigen Öffnungen zu schaffen. Hierbei vergehen allerdings nicht nur wertvolle Minuten, es entstehen auch Späne und scharfe Kanten. Zusätzliche Arbeitsschritte, wie Entgraten und Späneentsorgung sind erforderlich, denn der Lack am Schaltschrank wird beschädigt und Kabel können aufscheuern. Außerdem besteht das Risiko eines Kurzschlusses durch Metallspäne im bestückten Schaltschrank. Im Gegensatz zum ebenfalls möglichen Stanzvorgang mit Handstanzgeräten entfällt bei den Modellen der AP-Linie auch das Vorbohren. Der Anwender gelangt mit wenigen Handgriffen zu einer gratfreien Ausstanzung.

Die AP 600 stanzt Rund-, Quadrat-, Rechteck- oder Sonderformen in Bleche und Schaltschranktüren bis 2.200mmx1.000mm und 30mm Abkanthöhe. (Bild: Alfra GmbH)

Millimetergenau auch im Randbereich

Wer Produkte nah an den Bedürfnissen von Schaltschrankbauern produzierten möchte, muss tief in deren Arbeitswelten eintauchen. Die Geräte aus der Press- Serie verfügen deshalb über verschiedene, auf die Anforderungen des Handwerks abgestimmten Details. Ein Beispiel: Dank unterschiedlicher Matritzenauflagen stanzen die Anwender auch im extremen Randbereich. Ein Laserpointer zeigt die Werkzeugmitte an. Ankörnen oder Anreißen, um das Werkzeug exakt zu positionieren, sind nicht mehr nötig. Stattdessen genügt eine einfache Markierung mit einem Stift. „Praktisch sind auch die schwenkbaren und höhenverstellbaren Abstützarme, mit denen alle unsere AP-Stanzen ausgestattet sind“, sagt Kroiss. Diese Konstruktion ermöglicht es beispielsweise bei der Nutzung der AP 250 und AP 400, Schaltschranktüren, Seitenteile oder Flantschplatten aufzulegen, um diese zu bearbeiten. Dank der aufsetzbaren Klappanschläge können Schaltschrankbauer die aufgelegten Teile fixieren und in Reihe stanzen.

 

Ständige Weiterentwicklung

Jedes Gerät der AP-Reihe verfügt über individuell auf die Feinheiten der Branche ausgerichtete Funktionen. So stanzt die die AP 600 beispielsweise Türen, Platten oder Seitenteile von allen gängigen Schaltschranktypen, vorausgesetzt sie überschreiten nicht die 60cm Maultiefe des Geräts. Ein wechselseitiges Schnelleinspannsystem schafft die Voraussetzungen dafür, dass die Abkantung wahlweise nach oben oder unten zeigt und die Matritzenbettaufnahme ist so konzipiert, dass ein Werkzeugwechsel auch bei eingespannter Schaltschranktür ausgeführt werden kann. „Außerdem ist die AP 600 die perfekte Stanze für große Öffnungen, wie sie beispielsweise für den Einsatz von Lüftern und Filtern benötigt werden“, erklärt der Produktmanager. Mit der AP 250 und der AP 400 ist hingegen die Bearbeitung kleiner und mittlerer Gehäuse im Ganzen möglich. „Damit wir mit den Ansprüchen unserer Kunden Schritt halten können, entwickeln wir die Geräte ständig weiter“, sagt er. Ein Beispiel ist die Power Bank zum Betrieb des Laserpointers. Damit werden die AP 250 und die AP 400 kompakter und mobiler, weil das Kabel für die Stromversorgung keinen Platz mehr beansprucht. Alle drei Stanzen sind nun im Clean-Look in Weiß erhältlich.

Produktvideo zur AP 250 und AP 400 (Bild: Alfra GmbH)

Produktvideo zur AP 250 und AP 400

www.alfra.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Advertisement

Anzeige

Bild: Lapp Kabel U.I. Lapp GmbH
Bild: Lapp Kabel U.I. Lapp GmbH
Wettbewerbsvorteil 
mit digitalen Produktdaten

Wettbewerbsvorteil mit digitalen Produktdaten

In unserer zunehmend vernetzten Welt haben digitale Serviceangebote für Kund:innen eine immense Bedeutung. Die Covid-19-Pandemie hat diesen Trend noch einmal deutlich verstärkt. Lapp hat daher sein Angebot von Produktdaten auf den eigenen Ausgabekanäle wie auch auf externen Plattformen wie Eplan oder Zuken erweitert: Neuerdings sind auch für Skintop Hygienic Kabelverschraubungen Produktdaten schnell und komfortabel verfügbar.

Bild: Schneider Electric GmbH
Bild: Schneider Electric GmbH
Steuerungsanlagen funken Mayday

Steuerungsanlagen funken Mayday

Maschinenraum an Brücke: Mayday Mayday Mayday! Im Kino wissen wir sofort: hier ist Gefahr in Verzug. Der Grund: eine Abweichung vom Soll-Zustand bei den Messwerten. Wie im Maschinenraum eines Schiffes laufen auch im Steuerschrank alle Daten einer technischen Konstruktion zusammen und es werden permanent Ist- gegen Soll-Zustände abgeglichen. Weicht ein Wert von der Norm ab, ist tatsächlich auch Gefahr in Verzug und eine schnelle Reaktion gefordert. Moderne Steuerungsanlagen senden ihren Notruf jedoch nicht mehr über die Brücke – sie funken ihre Maydays direkt.

Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Marathonläufer mit integrierter Pulsuhr

Marathonläufer mit integrierter Pulsuhr

Kostengünstig, schnell und flexibel – die Anforderungen an die moderne Stromversorgung werden stetig höher bei gleichbleibendem Kostendruck. Dazu kommen globale Megatrends, wie z.B. Globalisierung, Konnektivität und Neoökologie (Energiewende, Bioboom), die komplette Industriezweige zu tiefgreifenden Veränderungen zwingen. In diesem Fachartikel werfen wir einen Blick auf die Wago Stromversorgung Pro 2 und wie die Themen Kommunikation und Wirkungsgrad Einfluss auf moderne Stromversorgungen im Schaltschrank haben.

Anzeige

Anzeige

Anzeige