Schalt- und Industrieschränke elektronisch verschließen

Neues 180-Grad-Scharnier

Schalt- und Industrieschränke elektronisch verschließen

Emka Beschlagteile präsentiert auf der Messe Euroblech 2018 seine neuen Entwicklungen für die Branche. In Hannover stehen in diesem Jahr vor allem die elektronischen Verschlusslösungen, ein auf Kundenwunsch optisch frei gestaltbarer Vorreiber und ein neuartiges 180-Grad-Scharnier mit unverlierbarem Stift im Fokus. Am Stand D34 in Halle 17 präsentiert das Unternehmen seine Produktwelt an Schwenkhebeln, Vorreibern, Scharnieren und Dichtungen.

 Durch den neuen, elektronisch gesteuerten Verschluss E-Cam wird die Zunge des Vorreibers auf der Schrankinnenseite gesichert. (Bild: Emka Beschlagteile GmbH & Co. KG)

Durch den neuen, elektronisch gesteuerten Verschluss E-Cam wird die Zunge des Vorreibers auf der Schrankinnenseite gesichert. (Bild: Emka Beschlagteile GmbH & Co. KG)

In diesem Jahr hebt Emka insbesondere sein Portfolio an elektronischen Verschlusssystemen hervor, da Kunden vermehrt nach Lösungen fragen, mit denen sie den ungewollten Zugriff auch auf Schaltschrank- bzw. Serverebene verhindern und Zugriffe überwachen können. Mit der Neuentwicklung E-Cam hat der Anbieter auf diesen Bedarf reagiert. Das neue Verschlusssystem beinhaltet einen elektronischen Zungenverschluss, der es Unbefugten nahezu unmöglich macht, Türen bzw. Klappen zu öffnen. Auf diese Weise können z.B. (lebensgefährliche) Sicherheitszonen an Schaltschränken und Maschinen abgesichert werden. E-Cam ist unkompliziert nachrüstbar und via Software-Anbindung auch als Systemlösung erhältlich, um sämtliche Zugriffe auf die Sekunde genau zu registrieren und nachzuweisen. Letzteres dient der dokumentierten Zutrittskontrolle und Schranküberwachung, um von zentraler Stelle aus einsehen zu können, wann welche (befugte oder unbefugte) Person Zugriff auf einen Schrank hatte.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

EMKA Beschlagteile GmbH & Co. KG
www.emka.com

Das könnte Sie auch Interessieren