WagoDirekt Spezial ‚Schaltschrankbau 4.0‘

WagoDirekt Spezial ‚Schaltschrankbau 4.0‘

Warum tut sich die Schaltschrankbranche so schwer, die digitalen Chancen in der Praxis zu nutzen – obwohl die für einen integrierten Planungs-, Entwicklungs- und Konstruktionsprozess erforderlichen Werkzeuge heute weitestgehend vorhanden sind?

Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG

Und wieviel Digitalisierung braucht der Schaltanlagenbau, um die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich zu meistern? Diese und weitere Fragen rund um das Thema Schaltschrankbau werden in dieser Sonderausgabe behandelt. Neben der Titelstory ‚Schaltschrankbau 4.0 – Chancen und Herausforderungen der digitalen Transformation‘ finden Leser weitere Referenzberichte und Interviews, die das Thema vielseitig beleuchten.

WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
www.wago.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Systemtechnik Leber GmbH & Co. KG
Bild: Systemtechnik Leber GmbH & Co. KG
Geringes Gewicht, hohe Messqualität

Geringes Gewicht, hohe Messqualität

STL Systemtechnik Leber, offizieller Distributor des japanischen Netzteileherstellers Daitron, unterstützt die Nürnberger GMH Prüftechnik mit Ultra-Low-Noise Schaltnetzteilen bei der Optimierung mobiler Hohlwellenprüfanlagen, mit denen Radsatzwellen an Zügen auf etwaige Mängel hin überprüft werden. Dank ihres geringen Ripple & Noise von 10mVss sind diese Netzteile gerade in mobilen Systemen ein geeigneter Ersatz für Trafo-Lösungen. Das spart Platz und Gewicht bei weiterhin hoher Messqualität.

Bild: INWATEC
Bild: INWATEC
Gutes Klima für Messreaktor

Gutes Klima für Messreaktor

Ein Peltier-Klimagerät von Elmeko sorgt im Inwatrol L.nella+-Schaltschrank für die exakte Betriebstemperaturen des integrierten Messreaktors während des Messzyklus, um Prüfungszeiten auf wenige Stunden zu reduzieren.

Anzeige

Anzeige

Anzeige